Germany

Maskenverweigerin greift Mann auf dem Westenhellweg mit Küchenmesser an

Dass die Mitarbeiter des Ordnungsamtes bei ihren Kontrollen zumindest mit unfreundlichen Antworten rechnen müssen, ist nicht neu. Am Samstag (21.11.) ist die Arbeit eines Mannes aber urplötzlich sehr gefährlich geworden.

Der Mann war im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle gegen 16.30 Uhr in der Dortmunder Innenstadt unterwegs, als er eine 19-Jährige ansprach, weil sie auf dem Westenhellweg keine Schutzmaske trug.

Auf dem Westenhellweg zog sie ein Küchenmesser hervor

Die 19-Jährige zeigte sich von Beginn an äußerst uneinsichtig und aggressiv gegenüber den Einsatzkräften, wie die Polizei mitteilt. Im Verlauf des Gesprächs zog sie dann auf der belebten Einkaufsstraße unvermittelt ein Küchenmesser hervor und griff den Mitarbeiter des Ordnungsamtes an.

Der Angriff konnte jedoch abgewehrt und die Frau entwaffnet werden. Bei ihrer Festnahme durch die Polizei habe die weiterhin aggressive und augenscheinlich geistig verwirrte Frau erheblichen Widerstand geleistet, heißt es.

Sie wurde anschließend in das Marien-Hospital Hombruch zur psychiatrischen Begutachtung gebracht. Der Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Football news:

Der 53-jährige Miura jagt ohne Ende den Rekord von Zico (man muss nur ein Tor im Turm schießen). Ihr Kampf ist ein Hollywood-Drehbuch
Roma bot Inter den Austausch von Jacko für Alexis
Neymar ist der beste Spieler der Welt. Er ist öfter mit dem Ball als Ronaldo und Messi. Ex-Brasilianer Caio über PSG-Stürmer
Juventus unterschrieb den eingewechselten Marcel Acke. Einen Vertrag bis 2025 hat Juventus Turin mit dem FC Marseille, Marlies Acke, unterschrieben. Der 20-Jährige hat einen Vertrag bis 2025
Thomas Tuchel: Wenn man zu Chelsea wechselt, unterschreibt man die Trophäen. Das macht mir keine Angst
Tuchel über Chelsea: Bei allem Respekt vor Lampard konnte er sich diese Chance nicht nehmen lassen
Arteta über den Vergleich von Edegor und Messi: Es ist ein verlorener Kampf, aber Martin hat die Qualitäten, die Arsenal braucht