Germany

Mehr als 800 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden in Spanien

Im besonders schwer vom Coronavirus betroffenen Spanien sind innerhalb von 24 Stunden 832 neue Todesopfer verzeichnet worden. Das ist der höchste Anstieg, der in dem Land bislang registriert wurde, wie die Gesundheitsbehörden in ihrer täglichen Bilanz mitteilten.

Insgesamt kletterte die Zahl der Opfer seit Freitag auf 5690. Auch die Zahl der Infizierten stieg weiter an und lag am Samstagmittag bei 72.248 – 8189 mehr als am Vortag. Jedoch ist damit der prozentuale Anstieg seit Tagen relativ niedrig.

Mehr als 12.000 Menschen sind bereits wieder gesund. Die am heftigsten betroffene Region bleibt Madrid, wo fast die Hälfte aller Todesfälle verzeichnet wurde. Nach Italien ist Spanien weiterhin das Land in Europa, das vom neuen Virus Sars-CoV-2 am stärksten in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Tests auf eine Infektion werden derzeit deutlich ausgeweitet.

Bei der Zahl der Infektionen stehen derzeit die USA mit mehr als 100.000 an der Spitze, gefolgt von Italien mit rund 86.500 Fällen. In Italien gab es mit mehr als 9100 Toten aber die höchste Sterberate.

Laut Johns-Hopkins-Universität haben sich mittlerweile weltweit mehr als 600.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Knapp 28.000 Menschen starben. Betroffen sind 183 Länder und Gebiete. Die Zahlen bilden aber nur einen Bruchteil der tatsächlichen Fallzahlen ab, da viele Länder lediglich die Patienten registrieren, die im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Football news:

Die WTO bestätigte, dass Saudi-Arabien mit piratenkanälen verbunden sei. Der Newcastle-deal könnte nicht stattfinden
Brescia lehnte es ab, Balotellis Suspendierung zu kommentieren. Der Spieler trainiert individuell
Alfonso Davis ist eine Rakete. Er beschleunigte auf 35 km / h und stoppte Holland
Raphael Varane: wir haben lange keinen Fußball gespielt. Real ist hungrig und will alles gewinnen
Bournemouths Torwart Ramsdale ist an einem Coronavirus erkrankt: ich habe mich Beim Einkaufen angesteckt
Zidane rief den Mittelfeldspieler castigli Reinier zum Training mit der Hauptmannschaft auf
Jack Wilscher: Arsenal hätte gewonnen, wenn es Van Persie, Fabregas und Nasri behalten hätte