Germany

Melbourne beendet monatelangen Lockdown

Nach einem monatelangen und besonders strengen Lockdown kann die australische Metropole Melbourne wieder zu etwas Normalität zurückkehren. Bild: AFP

Zum ersten Mal seit Juni verzeichnet die australische Metropole keine Neuinfektionen mehr und beendet damit den monatelangen Lockdown – Geschäfte, Bars, Cafés und Restaurants dürfen wieder öffnen. Wenn auch unter Auflagen.

Nach einem monatelangen und besonders strengen Lockdown kann die australische Metropole Melbourne wieder zu etwas Normalität zurückkehren. Wie der Regierungschef des Bundesstaats Victoria, Daniel Andrews, am Montag verkündete, dürfen von Mittwoch an Geschäfte, Bars, Cafés und Restaurants wieder für eine begrenzte Besucherzahl öffnen. Eine Regelung, nach der sich die Einwohner Melbournes täglich nur bis zu fünf Kilometer weit von ihrem Wohnsitz entfernen durften, wird ebenfalls aufgehoben. Allerdings dürfen sich die Einwohner nun vorerst nur bis zu 25 Kilometer von ihren Häusern entfernen. Diese und weitere Beschränkungen sollen erst am 8. November aufgehoben werden.

Der Bundesstaat hatte mehr als 90 Prozent der mehr als 27.000 Corona-Infektionen in Australien verzeichnet. Zum ersten Mal seit Juni hatte er am Montag aber keine einzige Neuinfektion registriert. Seit sieben Tagen in Folge gab es auch keinen weiteren Todesfall.

Vor diesem Hintergrund verteidigte die Regionalregierung am Montag ihre Maßnahmen, zu denen auch eine vorübergehende nächtliche Ausgangssperre gehört hatte. Die strengen Regeln hatten zuvor die Kritik der Zentralregierung auf sich gezogen. Am Wochenende hatten auch wieder Hunderte gegen den Lockdown protestiert. Dabei kam es auch zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Football news:

Barcelona rief Maxerano zur Auswechslung des Verletzten Piqué auf. Der FC Barcelona sucht nach einem Weg, den wegen einer Bänderverletzung im Knie ausgeschiedenen Verteidiger Gerard Piqué zu ersetzen
Inter will Giroud im Januar Unterschreiben. Inter behält Interesse an Chelsea-Stürmer Olivier Giroud. Der 34 - jährige Stürmer ist das transferziel von Nerazzurri für Januar, berichtet Insider Nicolo Skira. Der Franzose lobt Milans Trainer Antonio Conte
Agent Isco: er will versuchen, in einer anderen Liga zu spielen
Roberto de Zerbi ist der neue Trainer der Serie A. Sein Sassuolo ist Italiens bestes Team, aber es fehlt an Improvisation
Wayne Rooney: Chelsea und Mourinho wollten mich Unterschreiben, es gab auch Real und Barcelona
Eriksen kann zu Real Madrid wechseln, Isco zu Inter im Rahmen eines Wechsels (Sky)
Beckham ist nach 23 Jahren wieder auf dem FIFA-cover. Dafür bekommt er mehr, als er bei Real PSG bezahlt hat und er muss nicht einmal den Ball treten