Germany

MÖLDERS UND BERZEL - Freunde im Leben, Gegner im Derby

„Ich zahle das Bier, wenn er verloren hat“

Seit dieser Saison kämpft Ex-Löwe Aaron Berzel (r.) für Türkgücü
Seit dieser Saison kämpft Ex-Löwe Aaron Berzel (r.) für TürkgücüFoto: Getty Images for DFB

Gute Freunde kann niemand trennen...

Denkste!

Drei Jahre lang spielten Löwen-Super-Stürmer Sascha Mölders (35) und Innenverteidiger Aaron Berzel (28) gemeinsam für 1860, feierten 2018 den Drittliga-Aufstieg, wurden beste Freunde.

Am Samstag beim Drittliga-Derby 1860 gegen Aufsteiger Türkgücü sind sie direkte Gegner (14 Uhr, live bei Magenta Sport und im BR Fernsehen)!

Mölders, der Super-Stürmer. Berzel, der eisenharte Kämpfer.

„Schlaflose Nächte bereitet mir das nicht, aber gegen Sascha reicht nicht nur Mentalität. Dass er Qualitäten hat, die über der 3. Liga liegen, ist unbestritten. Der kann immer treffen, aber ich werde alles tun, um das zu verhindern“, sagt Berzel, dessen Vertrag bei 1860 im Sommer 2020 nicht verlängert worden war.

„Da ist jetzt schon auch Wehmut dabei, ich kenne 80 Prozent der Mannschaft. Für den Coach bin ich gerade ein guter Ansprechpartner“, sagt Berzel. Sieht auch Trainer Alex Schmidt so: „Aaron ist ein Mentalitätsmonster, ein Leader.“ Erst eine Pleite kassierte Türkgücü in dieser Saison, steht nur zwei Punkte hinter den Löwen – mit zwei Spielen weniger.

Und jetzt kommt das Duell der besten Freunde!

Mölders (fünf Tore, zwei Assists) bleibt cool: „Für 90 Minuten wird die Freundschaft ruhen.“

Und Berzel sagt: „Wir sind Profis, auf dem Platz gönnt keiner dem anderen etwas. Wir kennen unsere Stärken und Schwächen ganz genau. Danach liegen wir uns in den Armen und werden ein Bierchen trinken. Unsere Freundschaft hält das aus.“

Mölders grinst und sagt: „Ich zahle das Bier – wenn er verloren hat.“

Partner

Football news:

Andrea Pirlo: Ich freue mich sehr, die erste Trophäe als Trainer zu gewinnen, ist nicht dasselbe wie eine Trophäe als Spieler zu gewinnen. Das ist noch besser, weil ich ein tolles Team führe und für einen großen Verein arbeite. Schöne Empfindungen
Zidane über den Abstieg aus der 3.Liga: Das ist keine Schande, wir werden nicht verrückt. Real Madrid will gewinnen, manchmal geht es nicht
Real Madrid flog zum fünften mal aus dem spanischen Pokal von einem Team aus der 3.Liga
Sulscher über 2:1 gegen Fulham: nach dem Seitenwechsel wachte Manchester United auf und machte ein gutes Spiel. Wir Begannen schwach,aber nach dem verpassten Tor haben wir gut gespielt. Wir mussten aufwachen und danach haben wir gut gespielt
Manchester United hat zum 94.Mal das Hinspiel gewonnen und den ersten Platz verpasst. Die Mancunianer waren nach einem Ball von Mittelfeldspieler Ademola Lukman unterlegen, aber Dank der Tore von Stürmer Edinson Cavani und Mittelfeldspieler Paul Pogba gelang es dem Gegner zu bezwingen
Pirlo holte als Trainer die erste Trophäe - er holte den Supercup von Gattuso. Und einmal haben Sie zusammen gewonnen
Cristiano Ronaldo: Mailand und Inter Mailand sind sehr stark, aber Juventus kann die Serie A gewinnen