Germany

Mord an Samuel Paty: Wer wäscht seine Hände in Unschuld?

Am letzten Tag vor den Ferien zu Allerheiligen und Allerseelen hat der Terror in Frankreich die Schule erreicht. Auf offener Straße wurde der Lehrer Samuel Paty von einem Islamisten enthauptet. Im Fernsehen erklärt Innenminister Gérald Darmanin: „Es geht nicht um die Frage, ob es weitere Anschläge geben wird, sondern – wann.“

Mit der Ermordung jüdischer Kinder und muslimischer Soldaten der französischen Armee durch Mohammed Merah hatte die Welle des Terrors 2012 in Toulouse begonnen. Mit den Morden an den Journalisten von „Charlie Hebdo“ und den Besuchern des jüdischen Supermarkts Hyper Cacher ging sie im Januar 2015 weiter. Es folgten die Anschläge vom 13. November 2015 mit 130 Toten und 683 Verletzten in Paris und am 14. Juli 2016 in Nizza mit 86 Getöteten und mindestens vierhundert Verletzten. Wenige Tage später schnitten zwei Islamisten dem Priester Jacques Hamel in Saint-Étienne-du-Rouvray während der Messe die Kehle durch. Vor einem Jahr geschah der Anschlag in der Präfektur von Paris, gleich gegenüber von Notre-Dame: Ein Polizist erstach vier Kollegen, das Messer hatte er in der Mittagspause gekauft. Es ist eine keineswegs zufällige Chronologie des Grauens: Juden, Journalisten, Franzosen am Nationalfeiertag, Priester, Polizisten und jetzt die Hinrichtung eines Lehrers.

Football news:

Holand besteht weiterhin darauf, dass er ein Monster ist. Der Schnellste in der Geschichte der Champions League erzielte 15 Tore (und fügte 16 hinzu)
Kuman über den Sieg gegen Dynamo Kiew: haben Ihr Ziel erreicht - kamen in die Playoffs
Sulscher über 4:1 gegen Easton: Manchester United spielte intensiv, genoss die Partie. Wir haben von Anfang an intensiv agiert, die Jungs haben mit der Jagd gespielt und das Spiel genossen. Es ist Champions League, Old Trafford-natürlich ist es ein Vergnügen, hier zu spielen. Wir haben schöne Tore geschossen, ich bin zufrieden
Stürmer ferencvarosha ließ Cristiano jubeln: er feierte ein Tor in seinem Stil. Ronaldo reagierte mit einem Tor und einem sehr bösen Blick
Morata erzielte 5 Tore in 4 spielen in der Champions League für Juve. Sein bestes Ergebnis - 5 für 12 Spiele in der Saison 2014/15
Holand erzielte 15 Tore in der Champions League am schnellsten. 7 Spiele besser als der Rekord
Der absurde Pass des Champions-League-Spiels: Stürmer Brügge wollte nicht in den Bus, und er wurde rausgeschmissen