Germany

MZ zur Grundrente

Alle Storys
Folgen

Keine Meldung von Mitteldeutsche Zeitung mehr verpassen.

Mitteldeutsche Zeitung

Halle (ots)

Es geht um die Rente der Friseurin, die für einen überschaubaren Lohn von früh bis spät im Geschäft gestanden hat. Es geht um die Supermarkt-Kassiererin oder auch den Krankenpfleger. Das sind Menschen, denen wir auf unseren Balkonen in der Corona-Krise applaudiert haben. Mehrere Vorgängerregierungen hatten sich erfolglos auf den Weg zu einer Grundrente gemacht. Einer der Gründe, warum es bis jetzt nie geklappt hat, ist, dass solche Eingriffe ins Rentensystem höchst kompliziert sind. Das nun vom Bundestag beschlossene Gesetz ist alles andere als perfekt. Es wird - wie übrigens immer in der Rentenpolitik - nicht jedem gerecht. Aber es bedeutet für viele eine konkrete Verbesserung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Haji trat als Trainer von Viitorul zurück
Karim Benzema: das Ronaldo-Spiel hat mich dazu gebracht, Fußball zu lieben
Sanchez wird seinen Vertrag bei Manchester United auflösen und zu Inter Mailand wechseln. Er erhält 7 Millionen Euro pro Jahr
Lautaro Martinez: Wir werden weiter unser bestes für Inter tun
Albert Ferrer: Barça muss unabhängig von Messi werden. Andere müssen mehr spielen
Conte zu den Juve-Gerüchten: ich werde denjenigen, der das geschrieben hat, und auch den Chefredakteur dieser Zeitung verklagen
Aubameyang über fa-Cup-pleite: So machen wir das