Germany

Nach 1:1 gegen Southampton: Tottenham muss im Pokal nachsitzen

Ersatzgeschwächt trifft Tottenham Hotspur im FA Cup auf den FC Southampton, der ebenfalls vom Verletzungspech geplagt ist. Weil das Match unentschieden ausgeht, gibt es schon bald ein Wiedersehen.

RB Leipzigs Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur hat in der vierten Runde des englischen FA Cups einen Sieg verpasst und muss ein Wiederholungsspiel bestreiten. Die Spurs kamen am Samstag wegen eines späten Gegentors nur zu einem 1:1 (0:0) beim FC Southampton, der vom früheren Leipziger Coach Ralph Hasenhüttl trainiert wird. Der frühere Leverkusener Heung-Min Son (58. Minute) hatte die Gäste zunächst in Führung geschossen. Doch Sofiane Boufal (87.) erzielte kurz vor Spielende den Ausgleich.

Beide Teams traten im St Mary's Stadium ersatzgeschwächt an. Tottenham-Trainer José Mourinho musste auf die Verletzten Harry Winks, Moussa Sissoko, Ben Davies und Stürmerstar Harry Kane verzichten, Southampton unter anderem auf den früheren Gladbacher Jannik Vestergaard. In der ersten Hälfte wurde ein Treffer von Giovani Lo Celso für die Spurs nach Videobeweis nicht gegeben, weil Son im Abseits gestanden hatte. Das Wiederholungsspiel findet in London statt.

Der FC Chelsea, in der Champions League Achtelfinalgegner des FC Bayern, erreichte durch ein 2:1 (1:0) beim Zweitligisten Hull City die nächste Runde. Der frühere Dortmunder Leihspieler Michy Batshuayi (6.) und Fikayo Tomori (64.) trafen für die Blues. Kamil Grosicki (78.) machte die Schlussphase mit seinem Tor noch einmal spannend.

Ebenfalls bereits in der fünften Runde steht der derzeitige Tabellendritte der Premier League, Leicester City, der sich in London beim Zweitligisten FC Brentford mit 1:0 (1:0) durchsetzte. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Kelechi Iheanacho in der vierten Minute.

Auch Norwich City mit dem deutschen Trainer Daniel Farke ist im Pokal eine Runde weiter. Die Canaries gewannen 2:1 (0:0) beim Premier-League-Rivalen FC Burnley. Einer der Torschützen für Norwich war der Ex-Hamburger Josip Drmic.

Der kriselnde Premier-League-Vertreter West Ham United blamierte sich zuhause mit 0:1 (0:1) gegen den Zweitligisten West Bromwich Albion, der nach einer Gelb-Roten Karte sogar 20 Minuten in Unterzahl spielen musste.