Germany

Nach Traumstart: Bei HSV-Tormaschine Terodde stottert der Motor

Simon Terodde hätte beim bitteren 2:3 in Heidenheim wieder einmal zum großen HSV-Helden werden können. Und das, obwohl er den Großteil der Spielzeit blass blieb. Doch die Fortune ging dem 32-Jährigen, der nun seit drei Spielen auf einen Treffer aus dem Spiel heraus wartet, im entscheidenden Moment dieses Mal ab.

Es wäre ein typischer Terodde gewesen. 86 Minuten lang hatten die Gastgeber aus Heidenheim den HSV-Torgaranten in Ketten gelegt und überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen. Bis zu dieser einen Szene kurz vor Schluss.

Teroddes Großchance hätte dem HSV den Sieg bringen können

Nach einer Ablage von Jan Gyamerah kam der Angreifer in Rücklage rund fünf Meter vor dem Heidenheimer Kasten zum Abschluss – und verzog. Der Ball rauschte über den Querbalken, vertan die Möglichkeit auf den Lucky Punch. Womöglich wäre es der Siegtreffer gewesen, der HSV hätte erstmals seit drei Spielen wieder die volle Punktzahl mitgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren:  HSV-Noten in Heidenheim: Viermal die Fünf! Kein Profi kann wirklich überzeugen

Stattdessen kam alles anders und nach dem Spiel herrschte eine Menge Frust beim HSV. Auch bei Terodde, der mit neun Toren immer noch Top-Torschütze der Zweiten Liga ist. Auch deshalb stellen sich die Gegner immer mehr auf ihn ein. Das gelang zuletzt Kiel, Bochum und eben Heidenheim.

Der HSV ist auf Teroddes Treffer angewiesen

Er wird wieder seine Möglichkeiten bekommen, und – davon ist auszugehen – sie wieder nutzen. Der HSV, das wurde in Heidenheim deutlich, ist darauf angewiesen.

Diesen und weitere MOPO-Artikel zum HSV können Sie sich auch hier (https://bit.ly/37aAoZR) in der App Football was my first love anhören. 

Football news:

Eriksen erzielte das erste Mal seit fast einem halben Jahr für Inter Mailand - Milan im Pokal in der 97. Minute mit einem Freistoß
APL änderte die Herangehensweise an die Definition von abseits nach dem Tor von Manchester City Aston Villa. Nach dem Tor von Manchester City im Spiel gegen Aston Villa Wurde Bernard Silva mit dem Kopf in Richtung Mittelfeldspieler Rodri geschleudert, der sich hinter der abseitslinie befand. Der Ball wurde von Birmingham Verteidiger Tyron Mingz abgefangen, nach dem Rodri nahm ihm den Ball und gab einen kopfball auf Bernard
Zlatan und Lukaku hatten einen Konflikt zwischen Inter Mailand Und Milan Zlatan Ibrahimovic
Zlatan erzielte Inter 8 Tore in der Zusammensetzung von Mailand. Mehr als jedes andere Team
Alli trainiert wegen der Gespräche mit PSG nicht mit Tottenham. Ihn will Levi nicht loslassen: Tottenham-Mittelfeldspieler Del Alli steht kurz vor einem Wechsel zu PSG. Der Engländer nahm an den letzten beiden Tagen nicht am Training seines aktuellen Klubs teil, war nicht im Pokalspiel gegen Wick und wird auch nicht gegen Liverpool spielen. Er selbst würde gerne zu PSG wechseln, der den Londonern bereits ein Angebot gemacht hat. Die Parteien verhandeln über alle Bedingungen eines möglichen Mietverhältnisses. Das Problem ist, dass der Deal nicht vereinbart ist und sein Hauptgegner der Tottenham Hotspur - Vorstandsvorsitzende Daniel Levy ist. Der Geschäftsmann will alli bei PSG nicht loslassen, weil er glaubt, dass die Mannschaft im Falle eines Coronavirus-Ausbruchs oder einer Verletzung einfach keine Stammspieler ersetzen wird. Die endgültige Entscheidung wird Levy treffen
Batshuayi traf zum ersten Mal seit Oktober 2019 für Crystal Palace, Misha Batshuayi erzielte in der 66.Minute den Ausgleich für West Ham. Es ist das erste Tor des 27-Jährigen in der englischen Meisterschaft seit dem 6.Oktober 2019 - damals erzielte Batshuayi den FC Southampton für den FC Chelsea (4:1)
Valdano über Edegors Abgang beim FC Arsenal: Ein Real-Spieler muss nicht so schnell aufgeben. Ihm fehlte die Geduld, der ehemalige Real-Profi Jorge Valdano würdigte den baldigen Wechsel von Mittelfeldspieler Martin Edegaard zum FC Arsenal auf Leihbasis