Germany

Neuer Vogel darf nicht gleich zu den Artgenossen

Ob als Verstärkung für einen bestehenden Schwarm oder als Partnervogel für ein einsames Tier: Ein neuer Vogel bringt Leben ins Haus. Gleichzeitig bringt er aber auch ungewohnte Erreger mit, die den Bestand gefährden können. Die Lösung in diesem Fall heißt daher: das neue Tier erst einmal separieren.

Neuer Vogel kann Erreger in sich tragen

Auch wenn das neue Tier auf den ersten Blick gesund erscheint, kann es Erreger in sich tragen. Deshalb sollten Halter den Vogel außerdem dem Tierarzt vorstellen, heißt es in der Zeitschrift „Wellensittiche & Papageien“ (Ausgabe September/Oktober 2020).

Empfehlenswert ist eine Quarantäne von zwei bis drei Wochen. Diese Zeit können Halter nutzen, um Kot über mindestens drei Tage zur Untersuchung zu sammeln. Der Tierarzt kann die Proben dann unter dem Mikroskop begutachten und zum Beispiel auf Parasiten untersuchen.

Kein Kontakt - auch nicht zu Freifliegern

Was bedeutet Quarantäne für Vögel?

Quarantäne bedeutet, dass der neue Vogel einzeln sitzen muss und er keinen Kontakt zu bereits im Haushalt lebenden Tieren haben darf. Auch Freiflieger sollten nicht die Möglichkeit haben, zu dem unter Quarantäne stehenden Tier zu kommen. Denn Erkrankungen können auch über Federstaub übertragen werden.

Beim täglichen Versorgen ist es ratsam, sich erst den alteingesessenen Vögeln zu widmen und danach den Neuen, damit Halter keine Erreger verschleppen. Futter- und Wassernäpfe werden ebenfalls am besten getrennt gesäubert.

Ein Patentrezept, woher man sich am besten einen Vogel beschafft, gibt es nicht. Ob Züchter, Zoofachhandel oder Tierheim: Das Risiko, einen kranken Vogel zu kaufen, gibt es überall. Eine Quarantäne lässt sich deshalb in den ersten Wochen kaum umgehen.

Weitere Tipps für Tierfreunde:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa

Football news:

Bartomeu antwortete Piqué: es sei nicht Wahr, dass Barcelona Geld für die Kritik der Spieler in den sozialen Netzwerken ausgegeben habe. Der Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, hat die Aussage von Verteidiger Gerard Piqué widerlegt, dass der Klub negative Rückmeldungen von Spielern in den sozialen Medien bezahlt habe
Raphael Leau über das 3:3 gegen Roma: Milan hat alles für den Sieg getan, ich bin enttäuscht. Ibra ist ein Vorbild für uns alle
Son Hyn Ming führte das Rennen der Torschützen der APL mit 8 Toren in 6 spielen. 7 von Ihnen-mit einem Transfer von Kane
Conte über Bergmanns Niveau: es ist Unmöglich, versehentlich drei Tore für Real zu erzielen. Das ist ein starkes Team
Barça-Fans glaubten an einen frühen Abgang von Bartomeu (wegen der Kontroverse um den referendumstermin). Vergebens: es gab keine rücktrittsgedanken, die Trophäen sind irgendwo in der Nähe. Oktober war ein historisches Ereignis für die Fans des FC Barcelona geplant: am morgen berichtete Diario Sport, dass Josep Bartomeu nach der Sitzung des Board of Directors zurücktreten könnte, wenn die katalanische Regierung die Abstimmung über das Misstrauensvotum der Führung des Klubs (es ist für 1-2 November geplant) nicht verschieben würde. Die Abstimmung wurde nicht verschoben-aber auch Bartomeu blieb vor Ort. Die Fans müssen also noch ein wenig warten (zur Erinnerung: wenn das Votum genehmigt wird, geht die gesamte Führung in den vorzeitigen Rücktritt). Im Anschluss an den Vorstand Sprach Bartomeu auf einer Pressekonferenz alle wichtigen Fragen an
Josep Bartomeu: ich hatte auch keine Gedanken, zurückzutreten. Barça wird in dieser Saison Trophäen haben
Zinedine zidane: Hazard ist bereit. Wir sind glücklich, das ist eine gute Nachricht