Germany

Noch härtere Regeln? - Schwesig plädiert für Reisebeschränkungen

Corona-Krise: Alle Infos

Noch härtere Regeln? Schwesig plädiert für Reisebeschränkungen

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD)
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD)Foto: Jens Büttner / dpa

Könnten die harten Lockdown-Regeln der Bundesregierung noch weiter verschärft werden? Wenn es nach Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) geht, dann könnten die Schrauben sogar noch angezogen werden – und zwar bei innerdeutschen Reisen!

Schwesig sagte am Donnerstag in ihrer Regierungserklärung im Schweriner Landtag: „Nach meiner tiefen Überzeugung ist es besser, für Gebiete mit hohen Inzidenzen Regeln zu haben.“ Die Diskussion um Reisebeschränkungen für Menschen aus Gebieten mit mehr als 100 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen solle noch einmal aufgenommen werden. Dabei sollten auch Familienbesuche einbezogen werden.

Mecklenburg-Vorpommern gehörte zu den Bundesländern mit einem Beherbergungsverbot für Menschen aus deutschen Corona-Risikogebieten. Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald kippte diese Maßnahme jedoch. Nach Schwesigs Worten lebt inzwischen mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland in Gebieten mit einer Inzidenz von über 100.

Schwesig äußerte außerdem Verständnis für den Unmut stark betroffener Branchen. Sie könne die Enttäuschung der Menschen in den Unternehmen verstehen, die sich vorbildlich an alles gehalten hätten.

Die Hygiene-Vorkehrungen der Betriebe seien nicht umsonst gewesen, versicherte sie. „Wir wollen an die Möglichkeiten des Sommers wieder anknüpfen.“ Aus dem Tourismus und der Kultur in Mecklenburg-Vorpommern kommt teils scharfe Kritik an der Schließung der Gastronomie sowie der Theater und Konzerthäuser ab dem 2. November.

Football news:

Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren
Chelsea ist bereit, Rüdiger und Tomori im Winter zu verkaufen. Der FC Chelsea ist bereit, sich im nächsten Transferfenster von den beiden Abwehrspielern zu trennen. Nach ESPN-Informationen will Trainer Frank Lampard die Zahl der Innenverteidiger im Team reduzieren und Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori stehen im Januar für einen Transfer zur Verfügung. An Rüdiger hat der FC Barcelona Interesse gezeigt, doch bis zur Konkretisierung ist es noch nicht gekommen
Chalhanoglu erzielte in 7 Jahren 18 Tore aus dem Strafraum. Nur Messi (36) ist mehr unter den Spielern der Top 5 Ligen Europas