Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

NRW-Wahl: Neue Verkehrsministerin Ina Brandes kandidiert für den Landtag

NRW-Wahl : Neue Verkehrsministerin Ina Brandes kandidiert für den Landtag

Gerade erst ist sie ins Landeskabinett eingetreten, jetzt tritt sie auch bei der Landtagswahl in einem halben Jahr an: Ein deutlicher Hinweis, dass die Niedersächsin in NRW auch im Fall einer Niederlage der CDU politisch aktiv bleiben will.

Die neue Verkehrsministerin von Nordrhein-Westfalen, Ina Brandes, will für die CDU ein Landtagsmandat erringen. Am Samstag nominierte ein Parteitag des Dortmunder Kreisverbandes sie für den Wahlkreis Dortmund III, wie aus Parteikreisen zu erfahren war. Brandes setzte sich mit deutlicher Mehrheit gegen Alexander Julian Golkowski durch. Der wissenschaftliche Mitarbeit an der Universität Duisburg-Essen hatte sich ebenfalls erstmals um eine Nominierung beworben.

Die Landtagswahl findet am 15. Mai 2022 statt. Laut einer ersten Umfrage könnte Rot-Grün auf eine Mehrheit kommen und die CDU-FDP-Regierung ablösen.Den Wahlkreis vertritt die SPD-Generalsekretärin Nadja Lüders seit 2010 im Parlament.

Brandes dürfte aber auch einen aussichtsreichen Listenplatz erhalten, wenn die CDU ihre Landesliste voraussichtlich im Februar festlegt. Sie trat Ende Oktober in das Kabinett ein, nachdem ihr Vorgänger, der neue Ministerpräsident Hendrik Wüst, sie berufen hatte. Die 44-Jährige Baumanagerin und Unternehmensberaterin stammt aus Niedersachsen. Ihre Kandidatur deutet darauf hin, dass sie in NRW auch im Falle einer Wahlniederlage der CDU politisch aktiv bleiben will. Ein Landtagsmandat ist auch Voraussetzung, um an die Spitze der Landesregierung gewählt werden zu können.