Germany

Nur 52 Versuche in fünf Spielen: Kein Team schießt weniger aufs Tor als Fortuna

Nur 52 Versuche in fünf Spielen : Kein Team schießt weniger aufs Tor als Fortuna

In fünf Spielen haben die Düsseldorfer nur 52 Mal aufs Tor geschossen. Kein anderes Team hat es weniger oft versucht. Immerhin: Bei der Effektivität belegt das Team ein Platz im oberen Drittel.

Mit den Statistiken ist es im Fußball immer so eine Sache. Manche Trainer schenken ihnen gar keine Aufmerksamkeit, verteufeln sie vielleicht sogar. Andere richten ihre Trainings- und Matchpläne alleine nach allen möglichen Daten aus. Was man mit Sicherheit sagen kann: Statistiken geben zumindest Anhaltspunkte für den Leistungsstand. Bei Fortuna ist es vor allem eine Zahl, die sich mit den Eindrücken der Beobachter der bisherigen Spiele deckt: die Zahl der Torschüsse.

In den fünf Spielen der Zweiten Liga schossen die Düsseldorfer bisher 52 Mal aufs gegnerische Gehäuse. Keines der anderen Teams versuchte es noch weniger. Einzig Erzgebirge Aue kommt auf das gleiche Ergebnis. Zum Vergleich: Spitzenreiter in dieser Kategorie ist die SpVgg Greuther Fürth mit 135 Torschüssen.

Dass diese Zahl alleine aber keine zu große Aussagekraft hat, beweist Holstein Kiel. Die Norddeutschen haben lediglich zwei Torschüsse mehr als Fortuna zu verzeichnen, liegen in der Gesamt-Tabelle aber auf Platz zwei. Das liegt zum einen an der Effektivität. Die Holsteiner nutzten 11,1 Prozent ihrer Chancen. Zum anderen kassierten sie auch nur vier Tore, Fortuna hingegen bereits neun.

Bei der Effektivität ist die Mannschaft von Trainer Uwe Rösler übrigens ebenfalls eines der Top-Teams. Mit 9,6 Prozent liegt sie auf Rang fünf. Die kaltschnäuzigste Truppe ist der Tabellenführer: der Hamburger SV brachte 13 seiner Torschüsse im gegnerischen Tor unter (14,9 Prozent).

In einer anderen Statistik hat sich die Fortuna im Gegensatz zum vergangenen Jahr ebenfalls verbessert: bei der Laufleistung. Mit 583,1 Kilometern spulten die Düsseldorfer die viertgrößte Gesamt-Distanz in fünf Spielen ab. Interessant: Topklub ist in dieser Hinsicht der 1. FC Heidenheim (605,0), der diese Rangliste mit knapp 15 Kilomteren Vorsprung vor dem FC St- Pauli anführt. Heidenheim kommt am Freitag zum direkten Duell nach Düsseldorf in die Arena (18.30 Uhr).

Football news:

Steve McManaman: Real ist ein alterndes Team. Sie brauchen neue Spieler, wenn Sie frühere Höhen erreichen wollen
Isco könnte im Januar nach Sevilla wechseln. Lopetegui ist persönlich Interessiert: Real-Mittelfeldspieler Isco kann im Winter-Transferfenster zum FC Sevilla wechseln. Nach Informationen von El Chiringuito TV will Trainer Julen Lopetegui den Spieler bereits im Januar Holen
Bielefeld über die Champions League: Loko kann die Gruppe verlassen. Die unmotivierten Bayern können am 6.Spieltag gegen den Ex-Mittelfeldspieler Diniyar bilialetdinov antreten, der sich vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Salzburg geäußert hat
Zlatan Ibrahimovic: Dachte an ein Karriereende, wollte aber die Mentalität des AC Mailand ändern
Sportdirektor Vasco da Gama: Balotelli wird für uns wie Maradona sein
Real wird Mbappé im Sommer 2021 wegen der Krise (Le Parisien) nicht kaufen
Ibra schießt in 39, Buffon zieht in 42, Ronaldo plant nicht zu beenden. Wird der Fußball wirklich alt?