Germany

Online, vor Ort oder in Hybridform: VHS in Werne stellt neues Programm vor

Rückkehr in den Präsenzunterricht: Bald möchten die Verantwortlichen der Volkshochschule Werne einige Unterrichtsinhalte wieder in Präsenz abhalten. Mit dem Start in das zweite Semester gibt es nicht nur ein neues, umfangreiches Programm, sondern auch neue Formen der Teilnahme. Einen Ausblick gab VHS-Leiter Michael Hahn nun im Ausschuss für Kultur, Partnerschaften, Stadtmarketing und Brauchtumspflege am Dienstag, 8. Juni.

Man habe wie üblich das Programm für das zweite Semester zusammengestellt, mit der Hoffnung, dass ab Herbst viele Veranstaltungen wieder in Präsenz stattfinden können, so Hahn. Darüber hinaus, so der VHS-Leiter weiter, werde es aber auch Inhalte geben, die ausschließlich online angeboten werden. „Da, wo es passt und wo es nötig ist, werden wir das beibehalten. Denn die Online-Veranstaltungen liefen überraschend gut.“

Unterricht in Hybridform bei VHS in Werne

So hätten 63 Kurse im ersten Semester 2021 digital stattgefunden. „Wir verstehen uns aber schon als Bildungseinrichtung und Begegnungsstätte“, erklärt Hahn. Dennoch planen die Verantwortlichen aufgrund der guten Erfahrungen Unterricht in Hybridform. Einige Veranstaltungen könnten also im Wechsel aus Online- und Präsenzunterricht erfolgen. Dabei kann die VHS bei Bedarf die nötige Technik stellen, so Hahn weiter. Bereits in den Sommerferien sind 20 Kurse geplant, die in Präsenz stattfinden sollen. Weitere Infos unter www.vhs-werne.de

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken