Germany

Parteienforscher von Lucke: Laschet-Kandidatur "beschädigt die Demokratie"

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Parteienforscher: Laschet-Kandidatur "beschädigt die Demokratie"

Von Lucke erwartet durch Söder-Verzicht Erstarken der AfD - Chance auf klare schwarz-grüne Mehrheit "durch Festhalten an Laschet vertan"

Osnabrück. Parteienforscher Albrecht von Lucke sieht in der Kandidatur Armin Laschets eine "gewaltige Hypothek für die Union". "CDU und CSU verzichten aufgrund eines eklatanten Führungsversagens auf den deutlich besseren Kandidaten Markus Söder, der in der gesamten Bevölkerung einen viel stärkeren Rückhalt als Armin Laschet hat", sagte der Politologe im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Schon bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 6. Juni werde die CDU "mit dramatischen Verlusten dafür bezahlen müssen".

Die CDU im Osten befürchte "völlig zu Recht, dass sie mit Laschet und seinem laxen Stil, seiner fehlenden Ausstrahlung und Autorität erhebliche Wähleranteile an die Rechtspopulisten verliert", sagte der Redakteur der "Blätter für deutsche und internationale Politik". "Das wird die AfD auch bundesweit wieder in die Offensive bringen." Söder hätte die "Sogwirkung ins rechte Spektrum gestoppt und das Ausbluten der Volkspartei Union verhindern können", sagte von Lucke. "Dass die CDU-Führung diese große Chance nicht genutzt hat, ist ein großes Versagen und beschädigt die Demokratie insgesamt."

Auch die Aussicht auf eine klare schwarz-grüne Mehrheit habe die Union "durch das Festhalten an Laschet vertan", sagte von Lucke. "CDU und CSU dürften nun unter 30 Prozent landen. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, dass für eine erforderliche Regierungsmehrheit ein Dreierbündnis gebraucht werden wird, erheblich gestiegen. Für die Stabilität der Republik wäre das fatal."

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen