Germany

Partien von Darching und Hausham abgebrochen – Spektakel in Rottach – Bayrischzell siegt

Es war ein durchwachsener Auftakt für die Kreisklassisten aus dem Kreis Miesbach: Zwei Partien wurden abgebrochen, dazu gab es je einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage.

Landkreis – Zwei Freitagsspiele waren zum Auftakt in der Kreisklasse 2 angesetzt, doch die standen unter keinem guten Stern. Sowohl die Partie der DJK Darching als auch das Match der SG Hausham wurden in der ersten Halbzeit wegen des schweren Gewitters abgebrochen. Durchgespielt werden konnte einen Tag später in Rottach, wo die Zuschauer acht Tore zu sehen bekamen. Am Sonntag griffen der Weyarn und Aufsteiger Bayrischzell ein.

SV Bad Tölz – DJK Darching abgebr.

Einen Auftakt nach Maß hat Darching in Bad Tölz erwischt. Nach einer Hereingabe von Manfred Sitzberger trafen die Isarwinkler ins eigene Gehäuse, dann war Sitzberger mit dem zweiten Treffer zur Stelle und es stand nach sechs Minuten 2:0 für die Gäste. Da zogen allerdings dunkle Wolken auf und als der Himmel seine Schleusen öffnete und Blitze über den Himmel zuckten, brach der Schiedsrichter die Partie ab. Die Partie wird wohl neu angesetzt.

SG Hausham – SG Aying/Helfend. abgebr.

Auch das Duell zwischen Hausham und der SG Aying/Helfendorf wird wohl neu ausgetragen werden. Dabei hatten die Hausherren zum Zeitpunkt des Abbruchs mit 1:0 geführt. Knapp zehn Minuten vor der Pause hatte Maximilian Wagenpfeil für Hausham getroffen. „Es war sehr schade, dass das Spiel abgebrochen wurde, da wir 1:0 vorne waren“, erklärte SG-Abteilungsleiter Florian Fink. Die Gäste hingegen konnten aufgrund der zahlreichen Ausfälle gut mit dem Abbruch leben.

Tore: 0:1 Manhart (29./FE), 1:1 Schlichtner (41.), 1:2 Rappel (44.), 2:2 Bernhardt (51./FE), 2:3 Rappel (55.), 3:3 Schlichtner (56.), 3:4 Manhart (59.), 4:4 Bernhardt (77./FE).

Rote Karte: Bares (50./BCF/Notbremse).

„Es war kein gutes Spiel, aber ein gerechtes Unentschieden. Wir haben zu viele Fehler im Aufbau gemacht, das geht nicht immer so aus, dass wir noch einen Punkt holen“, sagte Rottachs Trainer Klaus Beckmann. Die Gäste gingen nach einer halben Stunde in Front und trafen nach dem Ausgleich von Tobias Schlichtner zur 2:1-Pausenführung. Dann sah ein Wolfratshauser nach einer Notbremse Rot, Dante Bernhardt glich aus. Nach vier weiteren Treffern, davon je einer von Schlichtner und Bernhardt, stand es 4:4. „Beim BCF waren vier von fünf Torschüssen drin. Wir haben ohne Fünf gespielt und mussten die Defensive umstellen, das war recht chaotisch. Trotzdem wäre am Ende fast noch ein Sieg drin gewesen“, resümierte Beckmann.

Innerhalb von zwei Minuten fiel beim Duell zwischen RW Bad Tölz und Weyarn per Doppelschlag die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Im ersten Durchgang egalisierten sich die beiden Teams, die beste Chance der Gäste war ein Lattenschuss nach 20 Minuten. Im zweiten Abschnitt agierten die Isarwinkler druckvoller und nutzen die Nachlässigkeiten der Gästen konsequent aus. So stand ein verdienter, aber zu deutlicher Sieg für die Tölzer zu Buche. „Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, wir haben ordentlich Fußball gespielt und uns zwei Möglichkeiten herausgearbeitet. Nach der Pause haben wir die Ordnung verloren, was Tölz konsequent genutzt hat. Dann haben sie es souverän zu Ende gespielt“, resümierte Weyarns Trainer Helmut Schenk.

Gelb-rote Karte: Ettenberger (55./FF).

Rote Karte: Balan (67./FF).

Einen perfekten Auftakt feierte Bayrischzell. Begünstigt wurde dieser durch zwei Platzverweise gegen die Gäste, sodass die Führung der Hausherren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. Lukas Müller brachte den SV nach einer halben Stunde in Führung, im zweiten Durchgang flogen zwei Geretsrieder vom Feld, ehe wiederum Müller und Benedikt Fees den auch in der Höhe verdienten Sieg herausschossen. „Ich bin zufrieden, für das erste Spiel hat bei uns viel schon gut geklappt. Die Partie war von Beginn an hektisch, aber wir haben konzentriert gespielt und verdient gewonnen. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können“, sagte SV-Coach Wacco Schmid.

Football news:

Koeman über Fati: Wir geben ihm mehr Spielzeit, aber alles hängt von seinem Zustand
Ivanov wurde zum Hauptschiedsrichter des Spiels der Europa League Sociedad-Monaco ernannt
Die UEFA wird gegen das Urteil des Madrider Superliga-Gerichts Berufung einlegen und die Absetzung des Richters beantragen
Messi-In der Bewerbung von PSG für das Spiel gegen Manchester City hat PSG eine Liste von Fußballern bekannt gegeben, die mit Manchester City in der 2.Runde der Gruppenrunde der Champions League spielen können. Der Pariser Stürmer Lionel Messi, der die letzten beiden Spiele wegen einer Knieverletzung verpasst hatte, kehrte zurück. Auch Mittelfeldspieler Marco Verratti, der seit dem 5.September nicht mehr auf dem Platz steht, ist wieder im Kader
Der Sheriff in der Champions League ist das Wunder des Jahres. Die Abschaffung des Limits hat geholfen, aber im moldawischen Fußball ist es schrecklich: Keine Fans, kein Geld
Der Sohn von Eto 'O wurde Spieler von Vitoria Guimaraes
Donnarumma wird der Torhüter von PSG im Spiel gegen Man City sein. Er debütiert in der Champions League