Germany

Polizeibericht: 20-Jähriger berichtet von antisemitischer Attacke mitten in Frankfurt

Ein 20-Jähriger ist offenbar um vier Uhr nachts von zwei Männern angegriffen worden. Die Frankfurter Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund der Tat aus.

Mitten in Frankfurt am Main soll es zu einer antisemitischen Attacke gekommen sein. Ein 20-Jähriger wurde demnach um vier Uhr nachts in der Nähe der Hauptwache von zwei Männern angegriffen. „Aufgrund der Aussage des Opfers gehen wir von einer antisemitischen Attacke aus“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagabend. Zuvor hatte „Bild“ über den Vorfall vom frühen Morgen des 7. September berichtet.

Laut Polizei wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, da es zwei Männer waren, die den 20-Jährigen, der allein war, angriffen. Der 20-Jährige kam unverletzt davon. Das Opfer beschrieb die Täter laut Polizei als südländisch beziehungsweise arabisch. Zu der Attacke kam es laut „Bild“, nachdem ein zunächst freundliches Gespräch nach einem Clubbesuch in der Frage an den 20-Jährigen mündete, welcher Landsmann er sei und der Mann sich als „halber Israeli“ zu erkennen gab und auch bejahte, Jude zu sein.

Football news:

Luis Garcia: Messi zeigt jedes Jahr etwas neues. Ich kann mir leicht vorstellen, dass er bis 2025 spielen wird
Klopp über Hendersons Verletzung: ich weiß noch nicht genau, was mit dem Knie Los ist. Wir wissen nur, dass es keine Kleinigkeit ist
Pawljutschenko ist der siebte in der Rangliste der besten Stürmer von Tottenham im 21. Jahrhundert. Kane ist der erste (Squawka)
Man City machte 93,7% der genauen übertragungen im Spiel mit Newcastle. Das ist ein Rekord
Ole-Gunnar sulscher: 16 Spiele ohne Niederlage geben Selbstvertrauen, aber das ist bei weitem nicht das, was Manchester United anstreben sollte
Havertz will nach Chelsea, er mag das Projekt. Werner überzeugt ihn zum Wechsel
Real Madrid hat fast 250 Millionen Euro aus dem Verkauf von Schülern der Akademie in den letzten 4 Jahren erhalten