Germany

Problem bei Bomben-Evakuierung in Köln: 65 Personen stehen unter Corona-Quarantäne

Köln -

In Köln-Ehrenfeld ist bei Sondierungsarbeiten am Montagvormittag (26. Oktober) ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Wie die Stadt mitteilt, handelt es sich demnach um eine englische Zehn-Zentner-Bombe (umgerechnet 500 Kilogramm) mit Heckaufschlagzünder. Der Sprengkörper wurde an der Fröbelstraße auf Höhe der Hausnummer 20 gefunden.

Zuletzt sorgte der Fund einer Weltkriegs-Bombe in Köln-Lindenthal für eine größere Sperrung.

Die wichtigsten Daten zum Bombenfund am Montag (26. Oktober) in Köln-Ehrenfeld:

Hier werden Sie fortlaufend über die aktuellen Maßnahmen der Bomben-Entschärfung in Köln-Ehrenfeld informiert:

Im Evakuierungsbereich stehen 65 Personen unter Corona-Quarantäne

Problem bei der Evakuierung: Laut Gesundheitsamt der Stadt Köln stehen im Evakuierungsbereich 65 Personen unter Corona-Quarantäne.

Folgende Straßensperrungen sind eingerichtet:

Zudem ist der Melatenfriedhof geschlossen.

13.000 Menschen betroffen

Nach ersten Informationen müssen 13.000 Menschen evakuiert werden. Seit ca. 16.30 Uhr läuft der erste Klingeldurchgang.

Bombe in Köln-Ehrenfeld: Entschärfung am Montag

Die Fliegerbombe soll noch am selben Tag entschärft werden. Dafür muss der Gefahrenbereich abgesperrt und evakuiert werden.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst und das Ordnungsamt der Stadt Köln sind vor Ort. Für die evakuierten Menschen wurde im Rhein-Energie-Stadion in Müngersdorf eine Anlaufstelle eingerichtet.

Bombe in Köln-Ehrenfeld: Evakuierungsradius 500 Meter

Der Gefahrenbereich wurde mit einem Radius von 500 Metern festgelegt. Das Ordnungsamt hat den ersten Klingelrundgang begonnen. Die Evakuierung wird aufgrund der vielen betroffenen Menschen aber eine Weile dauern.

Radius der Evakuierung bei der Bombe in Köln-Ehrenfeld.

Der Evakuierungsradius zur Bombe in Köln-Ehrenfeld.

Hier können Sie die Karte als pdf herunterladen, um im Detail zu sehen, welcher Bereich evakuiert wird:

Betroffen von der Sperrung sind auch die KVB-Linien 3, 4 (diese Linien halten nicht an den Haltestellen „Venloer Straße/Gürtel“ und „Körnerstraße“) und 13 (diese Linie hält nicht an den Haltestellen „Venloer Str./Gürtel“ und „Weinsbergstraße/Gürtel“).

Ordnungsamt und die Kölner Polizei haben den Bereich in Ehrenfeld weiträumig abgesperrt.

Ordnungsamt und die Kölner Polizei haben den Bereich in Ehrenfeld weiträumig abgesperrt. Die Weltkriegsbombe soll noch am Montag (26. Oktober) entschärft werden.

Die Buslinien 141, 142 und 143 sind ebenfalls betroffen und durchfahren den Gefahrenbereich ebenfalls ohne Halt. (red)

Football news:

Cavani kann für 3 Spiele für das Wort Negro auf Instagram disqualifizieren
Roy Keane: die Spieler von Tottenham sind nicht gut genug, um den Titel zu Holen
Arzt Maradona: es gab keinen Ärztlichen Fehler. Leopoldo Luque, der persönliche Arzt von Diego Maradona, der in Argentinien wegen des Todes des Ex-Fußballspielers untersucht wurde, sagte, er sei nicht für den Tod seines Patienten verantwortlich
Milan verhandelt mit Real Madrid die Zukunft Браима Diaz in den kommenden Monaten
Auf Wiedersehen, Papa Buba Diop. Dank dir habe ich unvergesslich gelebt das hellste Turnier meiner kindheit
Nunu über das 2:1 gegen Arsenal: Wir haben Super gespielt, sehr stolz. Jimenez hat sich nach dem Spiel am 10.Spieltag der Premier League gegen den FC Arsenal Nuno Espirito Santo zu einer Untersuchung geäußert. Er hat sich erholt. Ihm geht es gut, angesichts der schwere des Problems
Arsenal erzielte 13 Punkte in 10 spielen - das schlechteste Ergebnis seit 39 Jahren