Germany

SCHNÜFFELN, STATT ABSTRICH NEHMEN - In Finnland machen jetzt Hunde Corona-Tests

Knuffiger Corona-Test: Wer aus einem Risikogebiet nach Helsinki reist, wird künftig zur Begrüßung beschnüffelt!

Denn: Am Flughafen der finnischen Haupstadt Helsinki-Vantaa sollen nun Spürhunde helfen, Corona-Infizierte Passagiere zu identifizieren. Das Pilot-Projekt läuft seit Mittwoch parallel zu den herkömmlichen Tests, wie der Flughafen auf seiner Webseite mitteilt.

Zehn Hunde wurden demnach insgesamt trainiert. Und: Die ersten vier Hunde sind sogar schon im Einsatz!

Aber: Die Passagiere kommen nicht direkt in Kontakt mit den Vierbeinern! Bei der Kontrolle müssen die Ankommenden sich mit einem Tuch über den Hals streichen. In einem getrennten Raum wird es dann von den Spürnasen beschnüffelt.

Mit ihren empfindlichen Nasen können die Hunde das Virus mit fast hunderprozentiger Sicherheit riechen, wie Veterinärmediziner der Universität Helsinki in vorläufigen Tests herausgefunden haben. Dabei reiche ihnen eine viel kleinere Probe als für medizinische Tests erforderlich.

Spurhündin Miina schnuppert an verschiedenen Geruchsproben. Ihrer empfindlichen Nase reichen schon kleine Proben, um das Virus zu identifizieren
Spurhündin Miina schnuppert an verschiedenen Geruchsproben. Ihrer empfindlichen Nase reichen schon kleine Proben, um das Virus zu identifizierenFoto: ATTILA CSER / Reuters

„Ein Hund benötigt nur 10 bis 100 Moleküle, um das Virus zu identifizieren, während für Testgeräte 18 Millionen benötigt werden“, heißt es in der Mitteilung des Flughafens. Die Tiere könnten das Virus identifizieren, bevor sich Symptome der Erkrankung Covid-19 zeigten.

„Wir gehören zu den Pionieren“, sagte Flughafen-Chefin Ulla Lettijeff. „Soweit wir wissen, hat kein anderer Flughafen versucht, den Geruchssinn von Hunden in so großem Umfang gegen Covid-19 einzusetzen.“

Trainiert wurden die Hunde von WiseNose, einer finnischen Organisation, die sich auf Geruchserkennung spezialisiert hat. Aber: Auch Hunde brauchen mal eine Pause!

Deshalb teilen sich vier Hunde in Helsinki künftig eine Schicht. Wie lange diese Schicht dauert, hängt vom Zustand der Spürnasen ab.

„Die Hunde müssen sich von Zeit zu Zeit ausruhen. Während zwei Hunde arbeiten, machen die anderen beiden eine Pause. Der Dienst ist hauptsächlich für Passagiere gedacht, die von ausserhalb des Landes kommen", erklärt Susanna Paavilainen, Vorsitzende von WiseNose.

Auch an der Tierärztlichen Hochschule Hannover arbeitet man mit spezialisierten Spürhunden der Diensthundeschule der Bundeswehr.

Eine Forschungsgruppe aus Hannover hat dabei herausgefunden, dass Hunde schon nach einer Woche Training in der Lage waren, Speichelproben einer Corona-infizierten Person von nicht infizierten Proben zu unterscheiden – mit einer Erfolgsrate von 94 Prozent!

Für weitere Tests sucht die Hochschule nun mit Corona infizierte Freiwillige mit und ohne Symptome sowie Menschen mit anderen Atemwegserkrankungen.

Die Corona-Spürhunde könnten in Zukunft zum Beispiel als zusätzliches Instrumentarium bei großen Veranstaltungen eingesetzt werden, sagte Hans-Joachim Fuchtel, Staatssekretär aus dem Bundesagrarministerium. Dies sei aber letztendlich eine Entscheidung der Fachleute.

Football news:

Barça-Fans glaubten an einen frühen Abgang von Bartomeu (wegen der Kontroverse um den referendumstermin). Vergebens: es gab keine rücktrittsgedanken, die Trophäen sind irgendwo in der Nähe. Oktober war ein historisches Ereignis für die Fans des FC Barcelona geplant: am morgen berichtete Diario Sport, dass Josep Bartomeu nach der Sitzung des Board of Directors zurücktreten könnte, wenn die katalanische Regierung die Abstimmung über das Misstrauensvotum der Führung des Klubs (es ist für 1-2 November geplant) nicht verschieben würde. Die Abstimmung wurde nicht verschoben-aber auch Bartomeu blieb vor Ort. Die Fans müssen also noch ein wenig warten (zur Erinnerung: wenn das Votum genehmigt wird, geht die gesamte Führung in den vorzeitigen Rücktritt). Im Anschluss an den Vorstand Sprach Bartomeu auf einer Pressekonferenz alle wichtigen Fragen an
Josep Bartomeu: ich hatte auch keine Gedanken, zurückzutreten. Barça wird in dieser Saison Trophäen haben
Zinedine zidane: Hazard ist bereit. Wir sind glücklich, das ist eine gute Nachricht
Zidane über Isco ' s Worte: das ist Ehrgeiz. Alle wollen spielen, Real-Trainer Zinedine zidane äußerte sich zu den Worten von Trainer Isco cremig über die Unzufriedenheit mit der Spielzeit
Bartomeu über VAR: im Spiel gegen Real wurde ein nicht vorhandener Elfmeter vergeben. Wir brauchen fairen Fußball
Ian Wright: Schade, dass özil nicht spielt, aber Artetas Hartnäckigkeit bewundert
Josep Bartomeu: es war Wichtig, mit Messi eine neue ära von Barça zu beginnen. Der FC Barcelona-Präsident Josep Bartomeu hat sich über den katalanischen Stürmer Lionel Messi geäußert, der den Verein im Sommer verlassen wollte