logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Schock auf der Art Basel - Künstler isst 108 000 Euro teure Banane

Links: die Banane am Tag der Präsentation. Rechts: Aktionskünstler David Datuna mit dem was von der Frucht übrig ist, nachdem er sie verschlungen hatte
Links: die Banane am Tag der Präsentation. Rechts: Aktionskünstler David Datuna mit dem was von der Frucht übrig ist, nachdem er sie verschlungen hatte Foto: EVA UZCATEGUI / Reuters

Wie Banane is(s)t dass denn?

Leute zücken ihre Handys und filmen Aktionskünstler David Datuna dabei, wie er eine Banane isst. Eigentlich nichts Besonderes. Doch es handelt sich dabei um ein echtes Kunstwerk.

Die Frucht wurde jüngst für 108 500 Euro auf der Art Basel in Miami verkauft. Der Amerikaner ging einfach zum Stand der Galerie, schnappte sich die Banane und aß sie auf. Die Besucher waren perplex, doch das schien Datuna nicht zu stören. Seelenruhig verspeiste er das Kunstwerk, wie ein Video auf seiner Instagram-Seite zeigt.


Die Banane war Teil einer Installation des italienischen Künstlers Maurizio Cattelan. Datuna kommentierte seine „Hungry Artist“ (hungriger Künstler) betitelte Performance mit den Worten: „Ich liebe Maurizio Cattelans Kunst, und ich liebe diese Installation wirklich. Sie ist köstlich.“

Die für die Ausstellung verantwortliche Galerie Perrotin reagierte gelassen: „Er hat das Kunstwerk nicht zerstört“, beschwichtigte ein Sprecher laut der Zeitung „Miami Herald“. Die Käufer hätten lediglich ein Authentizitäts-Zertifikat und die Rechte an der Idee erworben. Die Banane an sich sei austauschbar.

Das sah ein Besucher der Art Basel offenbar ähnlich: Er reichte dem herbeigeeilten Galeriebesitzer Emmanuel Perrotin laut „Miami Herald“ kurzerhand eine Ersatzbanane, die Perrotin anstelle des Original-Obstes an der Wand drapierte - ebenfalls mit Klebeband.


Für Cattelan ist es nicht das erste Mal, dass eines seiner Kunstwerke abhanden kommt. In die Schlagzeilen geriet er auch als Schöpfer eines mehr als fünf Millionen Euro teuren Klosetts aus Gold, das im September aus dem britischen Blenheim-Palast in der Nähe von Oxford gestohlen worden war.

Dagegen ist die Banane ja noch günstig.

Themes
ICO