Germany

Schock für Wirtschaft - Bei STEAG fallen 400 Jobs weg

Das STEAG-Kraftwerk in Völklingen-Fenne
Das STEAG-Kraftwerk in Völklingen-FenneFoto: Thomas Wieck

Saarbrücken – Mit dem Ende der Produktion von Kohlestrom begründet Kraftwerksbetreiber STEAG den Abbau von 1000 Stellen in Deutschland. Rund 400 fallen davon im Saarland weg.

Das teilt die Firma mit. Die drei Kraftwerke in Völklingen, Quierschied und Bexbach werden bis voraussichtlich 2027 abgeschaltet.

Ein Sprecher teilt BILD mit, dass die Reduzierung der Stellen sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigung vorgenommen werden soll. Nach dem Abbau blieben etwa 440 STEAG-Mitarbeiter im Saarland, die für Industrieanlagen bzw. im Bereich erneuerbare Energie tätig sind.

Football news:

Romero erfuhr von der Ausschluss aus der Bewerbung für die APL über soziale Netzwerke. Manchester United hat ihn nicht informiert
Chiellini hat sich im Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew verletzt. In der 18.Minute Verletzte sich Turins Verteidiger Giorgio Chiellini und verließ selbstständig das Spielfeld. Stattdessen kam Merih Demiral. Chiellini hatte in der vergangenen Saison wegen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie mehr als ein halbes Jahr gefehlt. Die Statistiken seiner Auftritte finden Sie hier
Der Anwalt des geschlagenen Richters: Shirokov wird solchen Aussagen kaum helfen. Ruf Данченкова über jeden Verdacht erhaben
Manchester United hat Romero und Jones von der Bewerbung für die englische Premier League ausgeschlossen. Wie Sky Sports schreibt, hat der Klub Torwart Sergio Romero und Verteidiger Phil Jones für die Saison aus dem Kader gestrichen. Zuvor hatten Sie sich nicht für die Champions-League-Spiele qualifiziert. Dabei wurde Marcos Rojo, der nicht im Kader für die Europapokalspiele Stand, in die Bewerbung für die EM aufgenommen. Romero könnte zu Everton wechseln, doch Manchester United weigerte sich, den Torhüter zu leihen. Der Verein wollte ihn für 8 Millionen Euro verkaufen. Romeros Frau kritisierte Manchester United: mit Sergio hat der Klub 4 Finals und Halbfinals erreicht und Sie alle verloren, indem er ihn auf der Bank gelassen hat. Zeit loszulassen
Maximilian Weber: Salzburg hat keine Angst vor Lok. Red Bull Salzburg-Verteidiger Maximilian Weber hat die Erwartungen an das Spiel gegen Lok Leipzig in der ersten Runde der Gruppenphase der Champions League geteilt
Chalhanoglu kann wegen einer Knöchelverletzung drei Milan-Spiele verpassen
Agent Golovin: im Sommer liefen träge Verhandlungen mit Barça und PSG. Sascha denkt nur an Europa