Germany

Seit fünf Monaten vermisst - EVA, WO BIST DU?

Eva Katharina Zandbergen (16) ging im luxemburgischen Echternach zur Schule, wohnt mit ihren Eltern unweit der deutschen Grenze
Eva Katharina Zandbergen (16) ging im luxemburgischen Echternach zur Schule, wohnt mit ihren Eltern unweit der deutschen GrenzeFoto: Privat

Trier/Luxemburg – Fünf Monate ist es her, dass Eva Zandbergen (16) aus einer Klinik in Luxemburgs Hauptstadt verschwand. Ohne Portemonnaie, ohne Handy.

„Mittlerweile fürchten wir, dass Eva etwas zugestoßen ist“, sagt Vater Cornelius Zandbergen (55) zu BILD. Denn: Das Verschwinden des Mädchens am 20. August 2020 hat eine Vorgeschichte.

Die Teenagerin hatte ein Verhältnis mit einem viel älteren Mann aus der Gegend von Trier
Die Deutsch-Niederländerin spricht viele Sprachen, könnte im Ausland seinFoto: Privat

Mit 14 Jahren lernte Eva einen Mann (58) aus Langsur (Rheinland-Pfalz) kennen. Er habe Eva mit teuren Geschenken überhäuft, eine sexuelle Beziehung mit ihr gehabt, sagt der Vater: „Sie war ihm hörig. Jedes Mal, wenn wir sie zurück holten, nahm er sofort wieder Kontakt auf, gab ihr ein neues Handy.“

Drei Monate vor Evas Verschwinden erwirkten die verzweifelten Eltern am Amtsgericht Trier ein befristetes Kontaktverbot, zeigten P. wegen Entziehung und Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger an. Eine Therapie in Luxemburg sollte Eva zurück in ihr altes Leben helfen. Doch dann verschwand sie aus der Klinik, ließ all ihre Wertsachen zurück.

Evas Freundin Dana Pereira (18) hat auf Youtube einen emotionalen Song veröffentlicht, rappt auf luxemburgisch: „Komm zurück!“ Auf den Bildern im Videoclip lacht Eva, scherzt und feiert ausgelassen mit Gleichaltrigen. „Ich hoffe, sie ist irgendwo in einer Villa, in Barcelona oder so“, so Dana. Sie will, dass ihre Freundin weiß: „Egal wie schlecht es aussieht, es gibt Lösungen für alles. Wir können sie finden. Zusammen.“

Die Deutsch-Niederländerin spricht viele Sprachen, könnte im Ausland sein
Die Teenagerin hatte ein Verhältnis mit einem viel älteren Mann aus der Gegend von TrierFoto: Polizei

Wegen der laufenden Ermittlungen kann weder die luxemburgische, noch die deutsche Polizei etwas zu dem Vermisstenfall sagen. Dieser liegt mittlerweile bei den Staatsanwaltschaften in Trier und Diekirch (LU).

Evas Eltern und Freunde quälen viele offene Fragen: Wo kann sich Eva so lange verstecken? Wer hilft ihr dabei? Ist ihr etwas zugestoßen? Wer weiß etwas?

Hinweise an die Kripo Trier, Tel. 0651-9779-2290 oder an die Polizei in Luxemburg, Tel: (+352) 244 40-1000.

Football news:

Font Kauf ausgeschlossen Холанда oder Мбаппе im Sommer: das Gegenteil zu Sagen - Lügen Barça-Fans
Sporting hat den Vertrag mit Trainer Amorim bis 2024 verlängert. Der Klub führt in Portugal mit 12 Punkten Vorsprung vor Sporting Lissabon einen neuen Vertrag mit Cheftrainer Ruben Amorim an. Der Vertrag mit dem 36-Jährigen wurde bis zum 30.Juni 2024 verlängert
Moreno erzielte die letzten 5 Tore von Villarreal in La Liga. Das beste Ergebnis im Klub nach Bakambu in 2017
Schalke gewinnt keine 10 Spiele und ist Tabellenletzter in der Bundesliga. Sie haben 10 Punkte in 24 Spielen
Monchi entschuldigte sich bei Couman, weil er ihn einen Nörgler nannte. Bei Messi entschuldigte er sich auch beim Sportdirektor des FC Sevilla, Ramon Monchi, und bei Barcelona-Cheftrainer Ronaldo Kuman und Stürmer Lionel Messi
Spieler aus der 3. Liga von Guatemala disqualifiziert auf 5 Jahre pro Treffer Richter ins Gesicht
Benzema kann mit Atlético spielen. Real-Stürmer Karim Benzema kann am 26.Spieltag in La Liga gegen Atlético Madrid antreten. Der Franzose absolvierte am Freitag das Training in der Gesamtgruppe