Germany

SEK-Einsatz in Essen: Mann schießt mit Schreckschusspistole vom Balkon

Essen -

Szenen wie aus einem Krimi. Anwohner haben am Samstagvormittag (23. Mai 2020) die Polizei in Essen verständigt, nachdem sie Schüsse von einem Balkon aus gehört hatten.  

Die Polizei schickte daraufhin das Spezialeinsatzkommando (SEK) an den Tatort.

Mann feuert mit Schreckschusspistole vom Balkon

Ein Mann feuerte mit einer Schreckschusspistole Schüsse von einem Balkon aus ab. Als das Einsatzkommando vor Ort ankam, hatte der Mann bereits die Flucht ergriffen. Die Polizisten trafen in der Wohnung nur auf das dort lebende Ehepaar, welches die Schüsse bestätigte.

SEK mit 30 Einsatzkräften vor Ort

Der Tatverdächtige soll aus dem familiären Umfeld der 49-jährigen Frau und dem 52 Jahre alten Mann stammen, sagte der Polizeisprecher.

Verletzt wurde demnach niemand. Polizei und SEK waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Ermittlungen zum Hintergrund dauern noch an. (dpa/mir)

Football news:

Das Internet scherzt wieder über higuains Gewicht. Vielleicht ist es nur ein unglücklicher Blickwinkel und gonzalos Ruf
Brescias Trainer über Balotellis Suspendierung: Er tauchte nicht einmal in der Quarantäne auf
Wenger sagte erneut, Arsenal habe die Seele auf Highbury gelassen. Wir verstehen, was dieser Satz bedeutet
Messi trainiert noch individuell
Matthias de Ligt: Ronaldo ist der beste Spieler seiner Generation und Vorbild
Van der Vaart über Real: Auch wenn du Raul oder Ronaldo bist-wenn du in zwei spielen nicht geschossen hast, willst du schon verkauft werden!
Koke: Atlético muss als Champions-League-Sieger anerkannt werden, wenn die Saison nicht zu Ende gespielt wird. Wir haben den Champion geschlagen