Germany

Skurriler Promille-Crash: Im Norden: Mit Vollgas in die Mautstation

Für einen betrunkenen 57-jährigen Mann hat am frühen Donnerstagmorgen seine Autofahrt an einem großen Betonpoller vor der Mautstation am Rostocker Warnowtunnel geendet. Der Autofahrer musste mit knapp zwei Promille Alkohol intus seinen Führerschein abgeben.

Der Vorfall hatte sich nach Angaben von Polizei-Pressesprecherin Ellen Klaubert gegen 7.45 Uhr ereignet. Der 57-Jährige war ihren Angaben zufolge mit seinem Kia-Kleinwagen von Lütten Klein in Richtung A 19 unterwegs und durchfuhr den Warnowtunnel.

Video: Mercedes rast in Linienbus

Augenzeugen berichteten, dass er dies bereits mit viel zu hohem Tempo tat. Kurz vor der Mautstation des Tunnels verlor der Autofahrer die Kontrolle, verpasste die Einfahrt in seine Bezahlspur und stieß frontal gegen einen Betonpoller.

Rostock: Suff-Fahrer verliert Kontrolle und rast gegen Poller

Tunnelmitarbeiter und andere Pkw-Fahrer kümmerten sich sofort um den 57-Jährigen und verständigten zeitgleich Rettungskräfte. Die Polizeibeamten stellten, als sie den Fahrer aus seinem Auto begleiteten, eine Alkoholfahne fest. Rettungskräfte untersuchten den Mann in einem Rettungswagen, auch ein Notarzt kümmerte sich um den Leichtverletzten.

Fahrer in Rostock: Crash mit 1,87 Promille

Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,87 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Die Berufsfeuerwehr rückte ebenfalls an, um ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren: Ein Toter nach Frontalcrash in Ahrensburg

Der 57-Jährige kam ins Krankenhaus, der Schaden wurde auf mehrere tausend Euro beziffert. Die Polizei hat Ermittlungen gegen den Kia-Fahrer aufgenommen, unter anderem wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Football news:

Manchester United ist bereit, Vorschläge für De Gea und Martial zu prüfen. Henderson will gehen, wenn der Spanier bleibt und Manchester United bereit ist, Angebote für Torhüter David De Gea und Stürmer Anthony Martial zu hören
Carlos Bianchi: Messi ist in einigen Spielen noch in der Lage, das gesamte Team zu dribbeln. Er ist einzigartig wie Ronaldo und Zlatan: Ex-PSG-Spieler Carlos Bianchi hat sich über die Zukunft von Barcelona-Stürmer Lionel Messi geäußert, dessen gültiger Vertrag mit dem Klub in diesem Sommer ausläuft
Real Madrid erwartet von Edegaard Fortschritte bei Arsenal. Real Madrid setzt auf Mittelfeldspieler Martin Edegaard, obwohl der Fußball-Nationalspieler an den FC Arsenal ausgeliehen wurde
Pep über den Kalender: Das ist keine Entschuldigung, sondern ein Privileg. Manchester City-Trainer Pep Guardiola hat sich über den Terminkalender der Mannschaft geäußert
Messi ist offener, bei Barça zu bleiben als bisher. Die Zukunft von Stürmer Lionel Messi, dessen Vertrag beim FC Barcelona im Sommer ausläuft, ist ungewiss
Das Tor von Mbappe Barça wurde als das beste in den ersten Spielen des Achtelfinals der Champions League, der Ball von Giroud - 3
Tuchel über das 1:3 mit PSG gegen Manchester United in der Champions League: Die schlimmste Niederlage meiner Karriere. Ich war, als ob ich zwei Tage nach dem Spiel im Dunkeln gewesen wäre, sagte Chelsea-Trainer Thomas Tuchel, dass er die Niederlage gegen Manchester United durch Ole-Gunnar Sulscher im März 2019 für die schlechteste seiner Karriere hält. Im Achtelfinale der Champions League unterlag Manchester United zu Hause PSG mit 0:2. Das Rückspiel endete mit einem 3:1-Sieg des englischen Klubs. Dieses Ergebnis ermöglichte United den Einzug ins Viertelfinale