Germany

So begegnet Ibrahimovic dem Coronavirus

Zlatan Ibrahimovic hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der 38-jährige Superstar vom AC Mailand wird seinem Klub daher im im Qualifikationsspiel zur Europa League gegen FK Bodö/Glimt aus Norwegen am Donnerstagabend fehlen.

Ibrahimovic ist nach Verteidiger Léo Duarte am Mittwoch bereits der zweite Profi von Mailand, der positiv auf das Virus getestet wurde. Bei allen anderen Spielern und Teammitgliedern fiel der erneute Test laut Klub-Angaben negativ aus.

Bei Ibrahimovic sei die Infektion bei einer zweiten Testrunde vor der Partie in der Europa-League-Qualifikation festgestellt worden, erklärte Milan. Der Schwede begab sich demnach umgehend in häusliche Quarantäne. Am Mittwoch hatte der Verein nach dem Positiv-Befund bei Duarte eine zweite Testreihe für das gesamte Team angekündigt.

„Covid hat den Mut gehabt, mich herauszufordern“

Ibrahimovic hatte im vergangenen Sommer alle Gerüchte um ein Karriereende ausgeräumt und seinen Vertrag bei Milan um ein Jahr verlängert. Dass er auch noch mit 38 Jahren ein Ausnahmestürmer ist, bewies der Schwede am vergangenen Montag, als er bei Milans 2:0-Auftaktsieg in der Serie A gegen den FC Bologna beide Tore erzielte. „Ich bin wie Benjamin Button. Ich beginne alt und sterbe jung!“, sagte Ibrahimovic danach bei „Sky Italia“ und lachte in die Kamera.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Twitter

Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung.

Jetzt bremst ihn das Coronavirus erst einmal aus. Wobei sich Ibrahimovic selbst wenig beeindruckt vom positiven Test zeigte. Er sei am Mittwoch negativ und am Donnerstag positiv getestet worden, Symptome habe er keine, schrieb Ibrahimovic auf Twitter. „Covid hat den Mut gehabt, mich herauszufordern. Schlechte Idee“, schrieb er.

Football news:

Arsenal schließt Ozil und Sokratis der Antrag auf ALE
Bartomeu wird das Spiel gegen Ferencvaros wegen covid bei einem verwandten verpassen. Der Präsident von Barça will mit Real Madrid spielen
Liverpool und Manchester United gehören zu den Klubs, die über die Gründung der europäischen Premier League verhandeln
Thibaut Courtois: Real Madrid will die Champions League und La Liga gewinnen
Thiago und Matip trainierten heute nicht mit Liverpool. Wahrscheinlich werden Sie nicht mit Ajax spielen
Griezmann wird nicht von Barcelona zu Atletico zurückkehren
Miranchuk trifft auf Atalanta Bergamo im Champions-League-Spiel gegen Midtjylland