Germany

Spanien und Niederlande überschreiten kritische Corona-Inzidenzen: Das müssen Reisende jetzt wissen

Bundesregierung reagiert

Spanien und Niederlande überschreiten kritische Corona-Inzidenzen: Das müssen Reisende jetzt wissen

Die Corona-Inzidenzwerte in Spanien und in den Niederlanden steigen kontinuierlich. Die deutsche Politik reagiert offenbar.

Madrid/Amsterdam – Die Corona*-Lage in Spanien und Niederlanden verschärft sich derzeit. Für Reisende könnte diese Entwicklung zu weiteren Einschränkungen führen. Die Bundesregierung plant offenbar, die beiden Länder am Freitag (23.07.2021) zu sogenannten Hochinzidenzgebieten zu erklären. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe, unter anderem die Berliner Morgenpost. Das Robert-Koch-Institut definiert ein „Hochinzidenzgebiet“ wie folgt: „Hochinzidenzgebiete sind Risikogebiete mit besonders hohen Fallzahlen.“ Dabei handelt es sich um eine erhöhte Warnstufe für Touristinnen und Touristen.

Die Niederlande wurden erst kürzlich vom RKI auf die Liste der Risikogebiete gesetzt. Die Neuinfektionen steigen vor Ort von Tag zu Tag an.* Am Donnerstag (22.07.2021) lag der Wert beispielsweise bei 388,5. Spanien gilt bereits seit rund zwei Wochen als Corona-Risikogebiet. Dort lag die Inzidenz am Donnerstag bei 381,2.

Spanien und Niederlande bald Corona-Hochinzidenzgebiet: Das ist neu für Reisende

Für den Spanien-Urlaub* ändert sich für Reisende insbesondere ein Detail, das nicht alle betrifft: Für die Rückreise nach Deutschland war bislang so oder so ein negativer Corona-Test notwendig, da Spanien als Risikogebiet eingestuft war. Wer allerdings nicht vollständig geimpft ist und aus einem Hochinzidenzgebiet nach Deutschland einreisen möchte, muss sich für zehn Tage in Quarantäne begeben. Diese kann allerdings verkürzt werden, falls am fünften Tag nach der Einreise ein Corona-Test negativ ausfällt. Falls Reisende jedoch einen vollständigen Impfschutz oder eine Genesung vorweisen können, ist die neue Regelung irrelevant.

Urlaub ist trotz der Corona-Pandemie möglich. (Symbolfoto)

Dasselbe gilt für den Niederlande-Urlaub in der Pandemie*: Auch in diesem Fall greift die Corona-Quarantäne-Regelung – falls die Bundesregierung Holland zum Hochinzidenzgebiet erklären sollte.

Beliebte Reiseziele im Corona-Check

(tu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © via www.imago-images.de

Football news:

Van Dijk über den 1.Spieltag nach seiner Verletzung: Vor 285 Tagen begann mein Comeback. Liverpool-Verteidiger Virgil van Dijk hat sich nach 9 Monaten Genesung von einer Fußverletzung beim Freundschaftsspiel gegen Hertha Bsc (3:4) geäußert
Sassuolo-Direktor: Locatelli will zu Juventus, aber die Turiner müssen mit uns verhandeln
Pochettino dachte nicht an einen Abgang zu Real oder Tottenham: In der Beziehung zu PSG gab es immer Klarheit
Wir tauchen in den Pokal Russlands ein: Der orthodoxe Klub aus Domodedovo, Krasawa und Kairat schießt hier gegen die Mannschaft von RPL
Man City verkauft für 7,5 Millionen Euro den BVB an Ilicevic an Verona. Er verbrachte dort ein Jahr in der Miete
Roma und Genoa vereinbarten Schomurodows Pacht mit einer obligatorischen Zwangsvollstreckung für 17,5+2,5 Millionen Euro. Der Vertrag wird am Montag unterschrieben
Van Dijk spielte zum ersten Mal seit 9 Monaten für Liverpool