Germany

SPD: Wulff will Roos als Zweitkandidatin für Landtagswahl

Annkathrin Wulff, die Bewerberin zur Landtagswahl 2021 für die SPD im Wahlkreis Pforzheim, hat Jacqueline Roos als ihre neue Zweitkandidatin vorgeschlagen. Das gab sie am Samstag in einer Pressemitteilung bekannt. Roos soll die Nachfolge von Ralf Fuhrmann antreten, der kürzlich verstorben ist.

Mit Roos gewinne Wulff eine sehr erfahrene und in der Stadt sehr gut vernetzte Politikerin. Roos verfüge genau über die richtige Portion Berufs- und Lebenserfahrung.

„Uns alle beschäftigt der große Verlust von Ralf Fuhrmann sehr. Er war nicht nur mein Kollege im Stadtrat, sondern vor allem auch ein enger Freund, der mir schmerzlich fehlt. Wir sind uns sicher: Er hätte sich gewünscht, dass es mit voller Kraft weitergeht“, so Wulff.

Pforzheim

Trauer unter Corona-Bedingungen: Stiller Abschied von Ralf Fuhrmann

Sie sei daher sehr froh, dass Roos sich in dieser schwierigen Situation nun kurzfristig zur Zweitkandidatur bereiterklärt habe. „Ich kenne sie lange und gut. Sie kann Pforzheim und sie kann Politik. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben und ich bin nicht zuletzt aufgrund unserer guten Zusammenarbeit in der Gemeinderatsfraktion sicher, dass wir ein starkes Team bilden“, erläutert Wulff.

„Ich vertraue ihr voll und ganz und schätze sie wie Ralf Fuhrmann als kompetente, gewissenhafte und aufrichtige Sozialdemokratin. Mit ihr trete ich für eine moderne, zukunftsgewandte Landespolitik an – von der Bildung über Klimaschutz und Digitalisierung bis hin zur echten Gleichberechtigung.“

Annkathrin Wulff über Jacqueline Roos

„Krisensituationen sind auch Lebensabschnitte, in denen Entscheidungen getroffen werden müssen. Politischer Dornröschenschlaf ist da völlig fehl am Platz. Insofern war meine Entscheidung schnell gefallen“, erklärt Roos. „Zum einen für unseren Freund. Zum anderen, weil ich davon überzeugt bin, dass Annkathrin Wulff eine ausgezeichnete Landtagsabgeordnete wäre. Sie engagiert sich seit Jahren für die Menschen in Pforzheim. Sie ist da. Sie setzt Dinge um und sie ist eine absolute Teamplayerin und eine beeindruckende starke Frau. Ich gehe daher trotz dieser für uns alle so schweren Tage motiviert die Zweitkandidatur an“, so die Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion.

„Wir sind es, die die Menschen in den Mittelpunkt stellen. Ohne SPD geht nichts. Das sehen wir doch überall“, so Roos. Nur die SPD könne die Gesellschaft zusammenhalten und gegen Egoismen verteidigen. „Wir haben das Ganze im Blick. Und wir stehen hin, wenn unsere Demokratie angegriffen wird“, so Roos.

Wulff und Roos kündigten an, dass der nächste Schritt jetzt die Nominierung sei. „Werden wir gewählt, steigen wir sofort ein. Die Landtagswahl ist nicht mehr weit. Und jeder sieht doch, dass bei Grün-Schwarz nichts mehr geht und zunehmend Chaos ausbricht. Das Land muss nicht verwaltet, sondern gestaltet werden. Darum geht es“, so Wulff und Roos.

Football news:

Setien fordert von Barça 4 Millionen Euro Entschädigung. Valverdes Rücktritt kostete den Klub 11 Millionen Euro, der FC Barcelona kann sich mit dem ehemaligen Teamchef Kike Setien nicht auf eine Entschädigung für die Entlassung einigen. Der 62-jährige fordert vom katalanischen Klub 4 Millionen Euro Entschädigung. Wie Cadena Ser berichtet, hat der FC Barcelona in den vergangenen Jahren viel Geld für solche Auszahlungen ausgegeben. Der Rücktritt von Ernesto Valverde, der von Sethien abgelöst wurde, kostete den Verein 11 Millionen Euro
Cornellas zwei Spieler haben nach dem Spiel gegen Barça positive Tests auf das Coronavirus cornellas bestanden, das am Donnerstag mit dem FC Barcelona im spanischen Pokal spielte, berichtete am Freitag von zwei positiven Tests auf das Coronavirus
Mbappe kam in der Torschützenliste der Liga 1 auf Platz 1 und erzielte in 17 spielen 13 Tore. Er hat die Serie von 4 spielen ohne Tore unterbrochen
Holand erzielte in 28 ersten Bundesliga-spielen 27 Tore. Er ist der zweite, der es geschafft hat
Sevilla versucht, Papst Gomez zu Unterschreiben, Monchi verhandelt. Atalanta will seinen Klub nicht aus Italien verkaufen
In 13 Bundesliga-spielen dieser Saison erzielte Erling Holand 14 Tore
Neymar absolviert sein 100. Spiel für PSG. Er ist seit 2017 im Verein