logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Stark, Fortuna: Düsseldorfer fegen Ipswich Town mit 4:1 vom Platz

Meppen -

Fortuna Düsseldorf startete mit einem überzeugenden Auftritt ins Vorbereiungsturnier in Meppen.

Die Truppe von Chefcoach Friedhelm Funkel ließ Englands Drittligisten Ipswich Town keine Chance, siegte verdient mit 4:1.

Die Rot-Weißen erwischten einen perfekten Start: Rechtsverteidiger Mattias Zimermann mit einer Klasse-Fanke von rechts, Kapitän Oliver Finl, anerkanntermaßen der Spieler mit dem besten Kopfball-Timing bei Fortuna, stieg genau im richtigen Moment hoch, platzierte die Kugel per Kopf genau neben den linken Pfosten - ein toller Treffer (3.)! Und es war schon sein drittes Tor zur 1:0-Führung im vierten Testspiel - alle mit schönen Kopfbällen erzielt.

Fortuna Düsseldorfs Führung hielt nicht einmal eine Minute

Allerdings konnte sich der Bundesligist nicht einmal eine Minute darüber freuen, da kam der lange Ball auf Ipswich-Torjäger James Norwood, Kaan Ayhan (um den es aktuell in italienischen Medien Gerüchte über einen Wechsel zu Champions League-Teilnehmer Atalanta Bergamo gibt) reklamierte Abseits, statt hinterherzulaufen - und der rustikal und gallig auftretende Angreifer schob die Kugel unter dem herausstürzenden Düsseldorfer Keeper um Ausgleich ins Tor (4.).

Kurz darauf rettete Rensing einhändig mit einer Blitzreaktion - wieder gegen Norwood.

Ipswich-Torwart sieht bei erneuter Führung nicht gut aus

Der Ipswich-Angreifer spielte auffällig. Wie auch sein Torwart in der zehnten Spielminute: Da zog der stark agierende Neu-Fortune Erik Thommy einfach mal aus 20 Metern ab - und Ipswich-Schlussmann Bartosz Bialkowski ließ den Ball durch die Arme flutschen - 2:1 (10.).

Der Motor der„Tractor Boys" wolte nicht richtig anlaufen - der der Düsseldorfer lief zumindest sehr ordentlich. Die Belohnung: In der 14. Minute spielte Käpt'n Fink einen tollen Pass auf Neuzugang Bernard Tekpetey, der einen Turbo-Antritt in den Rasen der Hänsch-Arena trommelte, alle abhängte und dann selbstlos auf den mitgelaufenen thommy passte - der brauchte nur noch aus Kurzdistanz einzuschieben (14.).

Bernard Tekpetey sorgte für die endgültige Entscheidung

Die endgültge Entscheidung dann 12 Minuten später: Zimbo Zimmermann auf Tekpetey, der seine gute Leistung mit dem 4:1 krönte.

Lesen Sie hier: Fortuna-Keeper Michael Rensing kickt am Wochenende da, wo für ihn alles begann

Damit erreichte Fortuna das Endspiel, wird nun im Finale (ab ca. 17 Uhr) gegen den Gewinner der Partie SV Meppen - FC Utrecht antreten.

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO