Germany

Startschuss Anfang 2021: Bundesregierung will Klimadialog mit Amerika

Schornsteine einer Chemiefabrik in der nordchinesischen Stadt Tianjin: Auch mit China strebt die Bundesregierung eine „Klimaallianz“ an. Bild: dpa

Unabhängig vom Ausgang der Präsidentschaftswahl will die Bundesregierung enger mit Amerika über die Klimapolitik beraten. Auch eine Allianz mit China strebe man an, sagt Außenminister Maas.

Die Bundesregierung will beim Klimaschutz wieder stärker mit Amerika zusammenarbeiten – unabhängig davon, wer die Präsidentschaftswahl gewinnt. Das kündigte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Montag an. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und er planten „einen Neustart der Transatlantischen Klimabrücke, die nicht nur auf Regierungsebene ansetzt, sondern Bundesstaaten, Städte, Parlamentarierinnen und Parlamentarier, Unternehmen und die Wissenschaft einbezieht“, sagte Maas. Der Startschuss solle in der ersten Hälfte des kommenden Jahres fallen.

Zudem werde die Chance für eine neue „Klimaallianz“ zwischen der EU und China ausgelotet, sagte Maas. Chinas Staatspräsident Xi Jinping hatte zuletzt mehr Ehrgeiz seines Landes beim Einsparen von Treibhausgasen zugesagt. Der Kampf gegen den Klimawandel müsse „genauso intensiv geführt werden wie die Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19“, betonte Maas. Amerikas Präsident Donald Trump hatte die Klimapolitik auf Bundesebene teils zurückgedreht und den Abschied seines Landes aus dem Pariser Klimaabkommen auf den Weg gebracht.

Mit Blick auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft, die bis Ende des Jahres läuft, sagte Schulze, es bleibe ihr zentrales Ziel für die verbleibenden Wochen, eine Einigung der Staatengemeinschaft auf ein höheres Klimaziel für 2030 zu schaffen. Sie sei zuversichtlich, dass das gelingen werde. Grundlage sei der Kommissionsvorschlag, die Emissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent verglichen mit 1990 zu verringern – bisher liegt das Ziel bei 40 Prozent.

Football news:

Antonio Conte: die Leute warten nicht darauf, das negative bei Inter Mailand auszuspucken. Wir versuchen immer unser bestes, wir legen immer 100% ab. Die Hauptsache ist, dass die T-Shirts nach dem Spiel dann durchnässt werden
Simeone will Soler bei Atlético Unterschreiben. Der Mittelfeldspieler des FC Valencia, Carlos Soler, kann die Mannschaft im November mit 3 Toren von Real Madrid vom Elfmeterpunkt aus wechseln. Wie die As berichtet, ist Atletico-Trainer Diego Simeone an der Unterzeichnung des Spielers Interessiert. Er glaubt, dass der Spanier perfekt zu Madrids Klub passt
Ferrand Torres erzielte zum ersten mal für Manchester City im APL. In der 66.Minute erzielte der eingewechselte Ferrand Torres nach seinem Wechsel vom FC Valencia im Sommer seinen ersten Treffer in der englischen Meisterschaft
Marez machte zum ersten mal seit 2015 einen hattrick. Der FC Manchester City erzielte drei Tore von fünf - auf dem Konto des eingewechselten Riyad Marez. Der Algerische Mittelfeldspieler erzielte einen hattrick zum ersten mal seit dem 5.Dezember 2015, als er, spielte für Leicester
Klopp-Sender APL über Milners Verletzung: so eine überraschung. Gratuliere. Am Mittwoch und dann am Samstag um 12.30 Uhr-sehr gefährlich für die Spieler
Manchester United droht eine Strafe von bis zu 15 Millionen Pfund, wenn der Klub Hacker zahlt
Lewandowski hat seit Beginn der vergangenen Saison 70 Tore in 61 spielen für den Klub. Ronaldo und Immobile haben je 46 Tore erzielt