Germany

„Stück Geschichte“ - Magdeburger kämpft um „Aufschwung Ost“

Phillipp Rau (37) vor dem Wandbild an der Ebendorfer Chaussee
Phillipp Rau (37) vor dem Wandbild an der Ebendorfer ChausseeFoto: Peter Gercke

Magdeburg – Nicht schön, aber einzigartig!

Das Magdeburger Wandbild „Aufschwung Ost“ wird weltweit immer wieder als Foto gezeigt, wenn es um die neuen Bundesländer geht. Die Wand gehört den Magdeburger Verkehrsbetrieben (MVB). Die wollen das Bild an der Ebendorfer Chaussee nun mit einer Werbung überdecken.

„Dann geht ein Stück Geschichte verloren“, sagt Phillipp Rau (37), der um das Wandbild kämpft. 2019 versprachen ihm die MVB, er dürfe das Bild restaurieren.

Anfang 2021 hatte Rau 1500 Euro Spendengeld zusammen, wollte loslegen. Aber die MVB will die Wand inzwischen als Werbefläche neu gestalten. Rau könne das Bild woanders neu anbringen, hieß es.

„Das klingt wie eine Verhöhnung“, schimpft Rau. „Es ist unfassbar, dass eine der Ikonen, die Magdeburg weltweit ausstrahlen lassen, zu Werbezwecken übermalt werden soll.“

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen