Germany

Superstimmung mit Abba-Songs und Abenteuerland

Melodiös, rockig und einfach gut: Live spielte die Pur-Coverband „Abenteuerland“ nicht nur die bekannten Ohrwürmer der Deutschrocker.

Hofgeismar. Auf Schlaghosen-Glamour aus Schweden und melodischen Deutsch-Rock setzten die Viehmarktsveranstalter in Hofgeismar am Sonntagabend bei ihrem Bühnenprogramm: Mit Abba- und Pur-Hits sorgten gleich zwei Coverbands für Superstimmung im Festzelt.

Schon vor einigen Jahren waren „A4u“, was so viel bedeutet wie Abba für dich, mit ihrer Abba-Revival-Show bei dem Heimatfest zu Gast. „Über den Festwirt haben wir einen guten Kontakt hierher“, verrät Gitarrist Frank. Wichtig war den vier Musikern aus dem Leipziger Raum dabei, darauf hinzuweisen, dass bei ihnen nur der Gesang live sei. Die Musik komme vom Band, eben weil sie eine Showband seien. „Live den Abba-Sound zu kopieren, ist fast unmöglich. Dafür bräuchte man allein drei Gitarristen und zwei Schlagzeuger, damit es entsprechend klingt“, erklärte Bandkollege Lutz, der die Rolle des schwedischen Björn einnahm.

Ob live oder vom Band schien dem ausgelassen tanzenden Publikum sowieso egal zu sein: Eine Stunde hielten die Vier mehrere Hundert Gäste bei Laune. Sie holten sie mit „Waterloo“, „Super Trouper“ oder „S.O.S.“ zurück in die 70er Jahre. Mit „Chiquitita“ in a capella-Version, einem sprühenden Feuerregen und der Zugabe „Thank you for the Music“ verabschiedeten sich die Leipziger schließlich und versprachen „irgendwann mal wiederzukommen“.

Abgelöst wurden die Schweden-Rocker vom Hauptact „Abenteuerland“: Fünf Musiker aus Braunschweig, die schon beim Hofgeismarer Hessentag ihr Können bewiesen „Schon seit zehn Jahren unterhalten wir mit Stücken von Pur“, verriet Frontmann Carsten Heinze. Er ergänzte, dass sie zuvor eine Robby-Williams-Coverband gewesen seien. Als der nicht mehr regelmäßig die Charts stürmte, suchte sich die Band etwas Neues. Musik von Pur bot sich an.

Um das Publikum mitzureißen, wagte sich der Sänger immer wieder von der Bühne. Er animierte die Gäste, Ohrwürmer wie „Hör gut zu“ oder „Lena“ mit ins Mikro zu singen. Wenn auch etwas verhalten, so machten doch die meisten mit. Wenigstens bei den Refrains der Hits zeigten sich alle textsicher. Und nicht wenige hatten auch mehr drauf.

Neben den vielen Hits wie „Wenn du da bist“, „Ein graues Haar“ oder „Freunde“ spielten die Fünf auch Lieder, die nur echte Pur-Fans kennen. Und natürlich nahmen sie die Feierfreudigen mit ins „Abenteuerland“. Mit hochqualitativem Deutsch-Rock ging so der vorletzte Abend im Festzelt zu Ende. Das zwar nicht super voll war, dafür dort aber gute Stimmung herrschte. (zta)

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: ich Denke, es war ein Elfmeter für Aston Villa
Die Polizei hatte die Täter in T-Shirts mit den Namen der dunkelhäutigen gespielt
Kompany versucht alles in Anderlecht: trainierte ohne Lizenz (schrecklich), spielte 15 Spiele und investierte 3 Millionen Euro in den Verein
Aston Villa Trainer über den Elfmeter von Manchester United: eine Beschämende Entscheidung
Paul Pogba: die Europa League und den fa Cup zu Gewinnen, sind zwei Ziele von Manchester United für diese Saison
Manchester United hat zum ersten mal in der Geschichte des APL 4 Spiele in Folge mit einer Differenz von mindestens 3 Toren gewonnen
Bruna erzielte 7 (4+3) Punkte in den letzten 3 spielen für Manchester United