Germany

Terriermischling Günni aus dem Ahauser Tierheim ist sehr selbstbewusst

Der etwa vierzehnjährige Terrier Mischlingsrüde Günni kam als Fundtier in das Ahauser Tierheim. Der selbstbewusste kleine Rüde ist freundlich und menschenbezogen, terriertypisch hat er aber auch eine eigene Idee, wie die Dinge zu laufen haben.

Er kann gut mal alleine bleiben und ist stubenrein. Trotz seiner handlichen Größe wird für Günni ein ebenerdiges Zuhause gesucht, denn er lässt sich (noch) nicht gerne tragen und tägliches Treppenlaufen wäre nicht gut für seine Gelenke. Er zeigt sich verträglich mit weiblichen Artgenossen und könnte daher gerne als Zweithund vermittelt werden. „Wer schenkt Günni ein eigenes Körbchen?“, fragt Julia Rehermann vom Ahauser Tierheim.

Julias Tierheim, Sabstätte 44, montags und mittwochs bis freitags 15 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 17 Uhr, Tel. (02561) 8660850. Infos auf der Internetseite des Tierheims.

Football news:

Lewandowski hat in der 1.Runde 22 Tore erzielt
Flick über die Bayern: Unser Ziel ist es, an der Spitze zu bleiben wir haben 39 Punkte und sind an Erster Stelle. Es war wichtig, nach zwei Niederlagen wieder auf den siegerpfad zurückzukehren, denn das wichtigste ist das Ergebnis. Alles andere werden wir analysieren, um das nächste mal noch besser zu spielen
Torwart Alcoyano hat 10 Saves im Spiel gegen Real. Die meisten in der Saison unter den Rivalen von Madrid
De Bruyne hat den Verdacht auf eine Muskelverletzung. Er wurde nach dem Spiel gegen Manchester City von Trainer Pep Guardiola und Kevin de Bruyne ersetzt. Der Verteidiger wurde in der 28. Minute ausgewechselt, der Mittelfeldspieler in der 59.Minute
Im spanischen gibt es seit 70 Jahren eine Phraseologie über Alcoyano. Er handelt von einem Außenseiter, der bis zuletzt nicht aufgibt, genau wie Alcoyano gegen Real Madrid
Andrea Pirlo: Ich freue mich sehr, die erste Trophäe als Trainer zu gewinnen, ist nicht dasselbe wie eine Trophäe als Spieler zu gewinnen. Das ist noch besser, weil ich ein tolles Team führe und für einen großen Verein arbeite. Schöne Empfindungen
Zidane über den Abstieg aus der 3.Liga: Das ist keine Schande, wir werden nicht verrückt. Real Madrid will gewinnen, manchmal geht es nicht