Germany

Thriller-Serie "Schatten der Mörder - Shadowplay" im ZDF

ZDF

Thriller-Serie "Schatten der Mörder - Shadowplay" im ZDF

MainzMainz (ots)

Packender Thriller zur deutschen Zeitgeschichte: Ab Freitag, 30. Oktober 2020, 20.15 Uhr, präsentiert das ZDF an vier aufeinanderfolgenden Abenden die vierteilige internationale Serie "Schatten der Mörder - Shadowplay" (Freitag und Samstag jeweils um 20.15 Uhr, Sonntag und Montag jeweils um 22.15 Uhr). Im Ensemble spielen Taylor Kitsch, Michael C. Hall, Nina Hoss, Logan Marshall-Green, Sebastian Koch, Tuppence Middelton und Maximilian Ehrenreich. Regisseur Måns Mårlind und sein Regiepartner Björn Stein inszenierten die Serie, die 1946 im kriegszerstörten Berlin spielt, nach den Drehbüchern von Måns Mårlind.

ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler: "Die Phase unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges - zwischen alltäglichem Kampf ums Überleben, Verarbeitung gesellschaftlicher sowie privater Traumata und Chance auf Neuanfang - ist bis heute so außergewöhnlich wie relevant. Mit 'Schatten der Mörder - Shadowplay' ist es dem internationalen Produktionsteam vor und hinter der Kamera gelungen, diese besondere Zeit mit einem packenden Thriller-Plot zu verweben."

Max McLaughlin (Taylor Kitsch) soll im Sommer 1946 in der amerikanischen Besatzungszone in Berlin eine Polizeieinheit aufbauen. Ihm zur Seite wird die deutsche Polizistin Elsie (Nina Hoss) gestellt, die eine Bürgerwehr aus Frauen und Waisenkindern leitet. Max und Elsie stoßen auf einen Mordfall an zwei US-Soldaten und geraten mit korrupten amerikanischen und russischen Diplomaten aneinander. Sie finden heraus, dass hinter dem Verbrechen Hermann Gladow (Sebastian Koch) steckt - ein Schwarzmarktkönig, der von allen "Der Engelmacher" genannt wird. Der frühere Gynäkologe hilft Frauen bei illegalen Abtreibungen, als Gegenleistung rekrutiert er sie für seine Untergrundarmee, der bald schon die intelligente wie verzweifelte Karin (Mala Emde) angehört. Gleichzeitig will Max seinen Bruder Moritz (Logan Marshall-Green) in Berlin stellen, der einen tödlichen Privatkrieg gegen entflohene Naziverbrecher führt.

In weiteren Rollen sind Anne Ratte-Polle, Benjamin Sadler, Martin Wuttke, Lena Urzendowsky, Lena Dörrie und viele andere zu sehen. Bereits ab Freitag, 30. Oktober 2020, 10.00 Uhr, steht "Schatten der Mörder - Shadowplay" als achtteilige Serie sowohl in der Original- als auch in der synchronisierten deutschen Fassung vorab mit allen Folgen in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 - 9955-1962; 
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de  

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/schattendermoerder

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/schatten-der-moerder-shadowplay/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Soboslai könnte im Winter nach Leipzig wechseln, wenn Salzburg nicht in die Champions-League-Playoffs einzieht. Auch für Bayern München will RB Leipzig weiterhin Mittelfeldspieler Dominik Soboslai von RB Salzburg verpflichten. Die deutschen können den 20-jährigen ungarischen Nationalspieler im Winter-Transferfenster kaufen, wenn der österreichische Klub nicht in die Champions-League-Playoffs kommt, teilt der Kicker mit. Auch der FC Bayern und, wie bereits erwähnt, Real Madrid zeigen nach eigenen Angaben großes Interesse an Soboslai. Zuvor war bekannt geworden, dass auch der FC Arsenal und der AC Mailand hinter dem BVB stehen und dessen Rücklagen 25 Millionen Euro betragen
Bale hat 200 Tore in seiner Karriere. Der 31-jährige Waliser erzielte in der Gruppenphase der Europa League das 200. Im Kader des Londoner Klubs Stand Bale 57 mal
Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren