Germany

Trumps legendärer Ex-Wahlkampfchef in Psychiatrie eingeliefert

Der im Juli degradierte frühere Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Brad Parscale, ist von der Polizei festgenommen und in eine Psychiatrie gebracht worden. Aus dem am Montag veröffentlichten Bericht der Polizei in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida geht hervor, dass Parscales Ehefrau Candice Parscale die Beamten am Sonntag gerufen hatte, weil sie einen Suizidversuch ihres Ehemannes befürchtet habe. Nachdem der unter Alkoholeinfluss stehende 44-Jährige auf Aufforderung der Polizei aus seinem Haus gekommen sei, sei er von Einsatzkräften überwältigt worden.

Der Republikaner Trump hatte Parscale Mitte Juli durch dessen Stellvertreter Bill Stepien ersetzt. Trump teilte damals mit, Parscale bleibe hochrangiger Berater des Wahlkampfteams und zuständig für digitale Strategien. Zuvor war ein wegen der Corona-Pandemie umstrittener Wahlkampfauftritt von Trump in Tulsa im Bundesstaat Oklahoma zu einem Debakel geworden, weil Tausende Plätze in der Halle leer blieben.

Der Polizei zufolge soll Parscale bei einem Streit mit seiner Frau eine Waffe geladen und gedroht haben, sich das Leben zu nehmen. Auf seinem Grundstück fanden die Polizisten laut Medienberichten vier Gewehre sowie sechs Pistolen oder Revolver.

Kurze Hose und Bierdose: Brad Parscale vor seiner Festnahme in einem Video der Polizei

Kurze Hose und Bierdose: Brad Parscale vor seiner Festnahme in einem Video der Polizei

Quelle: AFP/-

In den Tagen zuvor soll Parscale seine Frau geschlagen haben. Ein Polizist schrieb in seinem Bericht, er habe blaue Flecken an den Armen, auf der Stirn und einer Wange von Candice Parscale gesehen. Die 41-Jährige habe angegeben, von ihrem Mann geschlagen worden zu sein.

Am Montag veröffentlichte Polizeiaufnahmen zeigen, wie Candice Parscale in Bikini und mit einem umschlungenen Handtuch vor ihrem Haus steht und den Beamten schildert, ihr Mann handle „verrückt“ und habe eine geladene Waffe. „Ich glaube, ich habe einen Schuss gehört“, sagte sie.

Polizisten konnten Parscale schließlich überzeugen, das Haus zu verlassen. Der Ex-Wahlkampfmanager trug dabei nur eine kurze Hose und hatte eine Bierdose in der Hand. Ein Polizist warf Parscale kurz darauf zu Boden. Der 44-Jährige wiederholte mehrfach, er habe nichts getan. Nach Angaben der Polizei schien er betrunken zu sein.

Trumps Wahlkampf-Kommunikationsdirektor Tim Murtaugh machte nach dem Vorfall vom Sonntag „widerwärtige persönliche Angriffe“ der oppositionellen Demokraten und von Trump-kritischen Republikanern für Parscales Probleme verantwortlich – ohne genau zu erklären, was er damit meinte.

Football news:

Conte über das 2:0 gegen Genoa: Inter erkennt seine Stärke und hat dazu beigetragen, dass wir das Spiel von Anfang an kontrolliert haben, manchmal gelingt es, die Abwehr früher, manchmal später zu knacken. Die Borussia aus Gladbach hat im Champions-League-Spiel nur zwei Treffer erzielt, einer davon war ein ungenauer Pass. Heute hat der Gegner noch nie in die Partie gefunden und wir haben zu null gespielt. Die Mannschaft ist sich Ihrer Stärke bewusst und hat dazu beigetragen, selbstbewusst zu spielen
👏 Die ganze Welt spricht über Habibs Abgang und gratuliert ihm zum Sieg. Sie fordern für ihn den ersten Platz in der Rangliste und respektieren den Wunsch, bei der Familie zu sein
Klopp über das 2:1 gegen Sheffield:2:0-oder 3:0-Siege kommen, wenn man in solchen spielen heftig kämpft
Messi wiederholte seine schlechteste Serie - 6 Spiele ohne Tore von Real Madrid
Schalke gewinnt 21 Spiele in Folge nicht in der Bundesliga und steht auf dem vorletzten Platz
Ronaldo-habibu: Glückwunsch, Bro. Dein Vater ist stolz auf dich, Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo hat UFC-Leichtgewichts-Champion Habib Nurmagomedov zum Sieg gegen Justin Gage gratuliert
Suarez teilt sich den 1. Platz im Rennen der Torschützen von La Liga mit Fati und Paco und erzielte 5 (4+1) Punkte in 5 spielen