logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Ü50 – Die Männer-Kolumne - Alt ist, wenn du vom Niesen Hexenschuss bekommst


„Hast du gerade einen Orgasmus?“
„Aua!“
„Einen Hexenschuss?“
„Ja, verdammt!“
„Also, vom Gesichtsausdruck ist das echt ähnlich!“

★★★

Oft finde ich es schön, eine Lebensgefährtin mit Sinn für Humor zu haben. Aber nicht immer. Zum Beispiel dann nicht, wenn ich mich stöhnend an die Schlafzimmerkommode klammere und versuche, meinen Körper wieder in aufrechte Position zu bringen.

Jawohl, ich habe mir einen Hexenschuss zugezogen. Und nein, ich habe nichts Schweres gehoben. Ich habe einfach geniest, und jetzt weiß ich nicht, ob ich mit dieser Nummer zum Orthopäden oder zum Zirkus gehen soll.

Ich balancierte vornübergebeugt auf dem linken Bein, hielt den Bund der Jeans mit beiden Händen, und zielte mit dem rechten Fuß in Richtung Hose, als ich in der Nase ein leises Kribbeln spürte. Während ich noch überlegte, was jetzt zu tun sei, löste sich der Nieser und fand sein Echo Millisekunden später in einem flammenden Schmerz in meiner Lendenwirbel-Gegend.

Man kann es drehen und wenden wie man will: Der männliche Körper ist für mehr als 50 Jahre einfach nicht gemacht.

Der Morgenerektion fehlt die Spannkraft, der Blase die Ausdauer, die Kniegelenke mahlen unter beginnender Arthrose, im Rücken zwickt es bei jeder zweiten Bewegung, und nach 40 Jahren mit cooler James-Dean-Kippe im Mundwinkel röhrte die letzte Bronchitis wie ein Lamborghini in der Fußgängerzone. Das alles wirft die Frage auf, warum Gesundheitsminister Jens Spahn nun auch Leute wie mich als Organspender haben will. Wenn ich eines Tages mit diesem Körper fertig bin, sollte von einer weiteren Verwendung wirklich abgeraten werden.

Auch die Frau wirkt neuerdings irgendwie genervt. „Irgendwas hast du in letzter Zeit immer“, sagte sie, während sie mir ein Wärmepflaster auf den Rücken klebte.

Aber vielleicht ist sie auch einfach neidisch.

Schon bei der Männergrippe zu Weihnachten musste sie mich mit Tee, Keksen, kaltem Braten und Zeitungen versorgen. Jetzt, da ich leidend an dieser Hexenschuss-Kolumne sitze, brauche ich halt viel Kaffee, ab und zu ein Schnittchen und regelmäßig warme Kirschkernkissen.
„Dafür habe ich kein PMS“, rufe ich der Frau nach, als sie den Raum verlässt, aber das hört sie zum Glück nicht mehr. Dann sofort schießt mir eine Idee durch den Kopf und ich murmele: „Wieso eigentlich nicht?“

Mir wegen hormoneller Stimmungsschwankungen die Füße massieren, den Kopf kraulen und Schokolade bringen zu lassen, das wäre vielleicht ein gutes Projekt für die Zeit nach dem Hexenschuss.

*Leif Lasse Andersson ist Buchautor („Midleifcrisis)“, BILD-Kolumnist und ein Pseudonym. Mailen Sie ihm unter Leif.Lasse.Andersson@bild.de

Themes
ICO