Germany

Unfall bei Überholmanöver

Symbolbild.

Symbolbild. (Björn Hake)

Glimpflich ist am Mittwoch ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 29 bei Großenkneten ausgegangen. Mit seinem Transporter war ein 43-jähriger Autofahrer auf dem Hauptfahrstreifen der Autobahn unterwegs, berichtet die Polizei. Gegen 9.10 Uhr setzte er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lasters an und scherte nach links auf den Überholfahrstreifen aus. Dabei übersah er ein Auto, das sich bereits auf dem Überholfahrstreifen befand, kollidierte mit diesem und stieß in der Folge gegen die Mittelschutzplanke.

Durch den Verkehrsunfall wurden weder der 43-Jährige noch der 46-jährige Fahrer des anderen Wagens verletzt. Die Höhe der entstandenen Sachschäden ist nicht bekannt. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten allerdings fest, dass der 46-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,75 Promille. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete das Amtsgericht Oldenburg die Entnahme einer Blutprobe bei dem 43-Jährigen an. Außerdem wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Football news:

Auf Wiedersehen, Papa Buba Diop. Dank dir habe ich unvergesslich gelebt das hellste Turnier meiner kindheit
Nunu über das 2:1 gegen Arsenal: Wir haben Super gespielt, sehr stolz. Jimenez hat sich nach dem Spiel am 10.Spieltag der Premier League gegen den FC Arsenal Nuno Espirito Santo zu einer Untersuchung geäußert. Er hat sich erholt. Ihm geht es gut, angesichts der schwere des Problems
Arsenal erzielte 13 Punkte in 10 spielen - das schlechteste Ergebnis seit 39 Jahren
West Bromwich kann von US-Investoren gekauft werden. Der chinesische Besitzer des Klubs will 150 Millionen Pfund
Lampard über Mourinhos Worte über das Pony: du hast Kane, Son, Bale und allie. Chelsea-Trainer Frank Lampard hat die Worte von Tottenham-Trainer José Mourinho kommentiert, dass die Spurs sich nicht für die Meisterschaft in der Premier League qualifizieren
Mourinho über den Sieg in der Premier League: Tottenham ist nicht im Rennen, weil wir kein Pferd sind, sondern ein Pony
Laurent Blanc: Ich gehe zurück in den Fußball, aber in die Kinder. Jetzt werden die Trainer gebeten, den Wert der Spieler zu erhöhen, ich mag es nicht