Germany

Urteil im Fall des getöteten Schmuckhändlers aus Pforzheim: 37-Jähriger zu lebenslänglicher Haft verurteilt

Pforzheim. "Er hat sich in der Idee hintergangen zu werden verrannt" , erklärte der Vorsitzende Richter Alexander Lautz. Die Schwurgerichtskammer am Karlsruher Landgericht ist sich sicher, das ein 37-jähriger aus dem Landkreis Calw einen Pforzheimer Schmuckhändler am 21. Juni des vergangenen Jahres ermordet hat. Deshalb wurde er an diesem Freitagvormittag zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt.

"Es gibt kein Zweifel, dass er ihn heimtückisch getötet hat" so Lautz. Neben dem Mord sieht das Gericht den Vorwurf des Besitzes von Kinderpornografie als bewiesen an. Bei seiner Verhaftung fanden die Ermittler 1.659 Dateien kinderpornografische Schriften auf dem Laptop des Angeklagten. Bereits in den USA saß der 37-jährige wegen des gleichen Vorwurfs in Haft.

Störung der Sexualpräferenz

Eine Sachverständige hatte starke pädophile Neigungen und eine Störung der Sexualpräferenz beim Beschuldigten erkannt. In seinen Geräten nutzte er Suchbegriffe, wie „Child Prostitution“ oder „Lolita“. Zudem führte er über Chats Sexualgespräche mit Männern und bot Räume für eine DOM/SUB-Beziehung.

Pforzheim

Oberstaatsanwalt fordert lebenslange Freiheitsstrafe: Beteiligte legen Plädoyers im Fall des getöteten Pforzheimer Schmuckhändlers ab

Am Dienstag hatten Oberstaatsanwalt Harald Lustig und Nebenklagevertreter Markus Schwab in ihren Plädoyers bereits eine lebenslängliche Strafe gefordert. Verteidiger Marvin Schroth hatte hingegen auf ein Strafmaß für schwere Körperverletzung mit Todesfolge plädiert. Trotz des Urteils bleiben Motiv und Todesursache weiterhin offen. Der Prozess hatte bereits im März begonnen und erstreckte sich über 22 Verhandlungstage. Hierbei zeigte sich ein starkes öffentliches Interesse im Schwurgerichtssaal.

Ein Video sehen Sie in Kürze an dieser Stelle. Mehr lesen Sie am Samstag in der Pforzheimer Zeitung sowie im Epaper auf PZ-news.de. 

Football news:

Hames erzielte sein Debüt-Tor für Everton im zweiten Spiel im Club
Das Talent von Bale ist einzigartig, aber er wurde nie zu einem großen in Real Madrid. Schuld sind Ronaldo, Faulheit und Peres Protektion
Zidane über Bale ' s Abgang: was er bei Real erreicht hat, ist phänomenal. Ich Wünsche ihm alles gute
Robert Lewandowski hat die Letzte Saison gewonnen und im ersten Spiel der neuen geschafft, alle zu überschatten, obwohl er nur ein Tor von acht erzielte. Und es war kein Tor, sondern ein Assist für den sechsten Ball. Es scheint, als hätte er eine solche Abstimmung vorzeitig gewonnen, wenn wir Sie gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund durchgeführt hätten
FC Barcelona-Mittelfeldspieler Rikard Puig kann den Klub verlassen. Trainer Ronald kouman habe dem 21-jährigen mitgeteilt, dass er nicht mit ihm rechne, sagt RAC1-Reporter Gerard Romero
Liverpool zahlt für Dota 4,1 Millionen Pfund von 41 Millionen im ersten Jahr. Wolverhampton - Mittelfeldspieler diogu Zhota wird demnächst beim FC Liverpool spielen. Der 23-jährige wird heute bei den merseysidern medizinisch untersucht, wie Sky Sports mitteilte. Für den Transfer zahlt der Portugiese 41 Millionen Pfund. Nach Angaben von the Independent, die Summe kann bis zu 45 Millionen je nach Auftritten Zhota und die Ergebnisse der Liverpool
Der FC Bayern hat sich mit Ajax-Verteidiger Destom auf einen 4+1-Vertrag geeinigt, Ajax-Verteidiger Sergino Destom steht kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern