Germany

Viele Städte in Niedersachsen ohne Zuganbindung

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Viele Städte in Niedersachsen ohne Zuganbindung

87 Städte mit mehr als 10.000 Einwohnern haben keinen Reise-Bahnhof - Grünen-Politiker Kindler hält das für "ein Armutszeugnis"

Osnabrück. 87 Städte in Niedersachsen mit mehr als 10.000 Einwohnern sind nicht ans Schienennetz angebunden. Ohne Zuganbindung sind allein fünf Städte im Landkreis Osnabrück, sieben Städte im Emsland, sechs Städte im Landkreis Cloppenburg und sechs Städte im Landkreis Leer. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler (Grüne) hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt.

Kindler wollte vom Bundesverkehrsministerium wissen, welche Städte in Niedersachsen derzeit ohne Anbindung an den Schienenpersonenverkehr sind. Ohne Zuganbindung vor der Tür sind nach Angaben des Ministeriums demnach 74 Städte zwischen 10.000 und 20.000 Einwohnern, neun Städte zwischen 20.000 und 30.000 Einwohnern und zwei Städte zwischen 30.000 und 40.000 Einwohnern. Aurich in Ostfriesland ist mit mehr als 40.000 Einwohnern die einzige Stadt dieser Größe ohne Bahnhof. Garbsen bei Hannover hat mit mehr als 50.000 Einwohnern ebenfalls keine Zuganbindung.

Der Grünen-Politiker hält die Zahlen für "ein Armutszeugnis". "Dass zwölf mittelgroße Städte und mit Garbsen eine der größeren Städte Niedersachsens im Jahr 2020 keine Anbindung an den Schienenpersonenverkehr haben, ist ein Armutszeugnis. Für Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer steht trotz Klimakrise, schlechter Luft und Verkehrskollaps der Straßenbau noch immer an erster Stelle", kritisiert Kindler. Er fordert, dass bis 2030 viele Mittelzentren Niedersachsens wieder an den Zugverkehr angeschlossen werden. Das Geld dafür könnte "beim Neubau von sinnlosen Milliardengräbern wie der A39 und der A20 eingespart werden".

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Barcelona rief Maxerano zur Auswechslung des Verletzten Piqué auf. Der FC Barcelona sucht nach einem Weg, den wegen einer Bänderverletzung im Knie ausgeschiedenen Verteidiger Gerard Piqué zu ersetzen
Inter will Giroud im Januar Unterschreiben. Inter behält Interesse an Chelsea-Stürmer Olivier Giroud. Der 34 - jährige Stürmer ist das transferziel von Nerazzurri für Januar, berichtet Insider Nicolo Skira. Der Franzose lobt Milans Trainer Antonio Conte
Agent Isco: er will versuchen, in einer anderen Liga zu spielen
Roberto de Zerbi ist der neue Trainer der Serie A. Sein Sassuolo ist Italiens bestes Team, aber es fehlt an Improvisation
Wayne Rooney: Chelsea und Mourinho wollten mich Unterschreiben, es gab auch Real und Barcelona
Eriksen kann zu Real Madrid wechseln, Isco zu Inter im Rahmen eines Wechsels (Sky)
Beckham ist nach 23 Jahren wieder auf dem FIFA-cover. Dafür bekommt er mehr, als er bei Real PSG bezahlt hat und er muss nicht einmal den Ball treten