Germany

Wegen Corona! - Job-Angst am Düsseldorfer Flughafen

Corona-Krise: Alle Infos

Marcel Stöckermann (33) kämpft für seinen Job am Düsseldorfer Flughafen
Marcel Stöckermann (33) kämpft für seinen Job am Düsseldorfer FlughafenFoto: Uli Engers

Düsseldorf – Umsatzeinbrüche, zwei Drittel weniger Fluggäste – und bald auch weniger Mitarbeiter? Der Düsseldorfer Flughafen plant laut Verdi einen Stellenabbau von rund 600 Jobs. BILD sprach mit den Mitarbeitern, die am Montag vor der eigenen Zentrale demonstrierten.

Marcel Stöckermann (33), seit sechs Jahren Brandmeister am Flughafen, kann sich keine berufliche Alternative vorstellen: „Ich habe mich nicht sieben Jahre lang ausbilden lassen, um sie jetzt wegzuwerfen und einen anderen Job zu machen.”

Petra Pollmann (60): „Wir fordern einen fairen Umgang.“
Petra Pollmann (60): „Wir fordern einen fairen Umgang.“Foto: Uli Engers

Petra Pollmann (60), technische Sachbearbeiterin und seit April in Kurzarbeit: „Die Beschäftigten stehen jetzt hier und müssen das Risiko tragen. Wir fordern einen fairen Umgang mit den Beschäftigten! Nicht jeder Mitarbeiter kann sich ein Freiwilligen-Programm, das jetzt angedacht ist, leisten.”

Bangt um seinen Job: Uwe Kupferschmidt (58)
Hat Existenzängste: Uwe Kupferschmidt (58)Foto: Uli Engers

Uwe Kupferschmidt (58), seit über 25 Jahren Energieanlagen-Mechatroniker: „Ich habe Angst um meinen Job. Schon durch die Kurzarbeit muss meine Familie jeden Euro mehrmals umdrehen. Wir müssen ein Haus abbezahlen. Ich habe Existenzängste.”

Football news:

Arsenal schließt Ozil und Sokratis der Antrag auf ALE
Bartomeu wird das Spiel gegen Ferencvaros wegen covid bei einem verwandten verpassen. Der Präsident von Barça will mit Real Madrid spielen
Liverpool und Manchester United gehören zu den Klubs, die über die Gründung der europäischen Premier League verhandeln
Thibaut Courtois: Real Madrid will die Champions League und La Liga gewinnen
Thiago und Matip trainierten heute nicht mit Liverpool. Wahrscheinlich werden Sie nicht mit Ajax spielen
Griezmann wird nicht von Barcelona zu Atletico zurückkehren
Miranchuk trifft auf Atalanta Bergamo im Champions-League-Spiel gegen Midtjylland