Germany

Weltraumtouristen müssen warten: SpaceX verschiebt wohl Mond-Trip

Wirtschaft

Elon Musk kämpft nicht nur mit Produktionsmodellen seines Elektroautobauers Tesla. Musk muss offenbar auch seine für dieses Jahr anvisierte Mondumrundung verschieben - aus zwei Gründen, wie eine Zeitung berichtet.

Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat die für dieses Jahr angekündigte Mondumrundung mit zahlenden Weltraumtouristen offenbar verschoben. Die Mission werde "frühestens Mitte 2019, wahrscheinlich später" stattfinden, berichtete das "Wall Street Journal". Die Ursache für die Verschiebung sei unklar, offenbar habe SpaceX-Chef Elon Musk Probleme sowohl mit der Technik als auch mit der Produktion.

Ein Sprecher des im US-Bundesstaat Kalifornien ansässigen Unternehmens erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, SpaceX halte an dem Projekt fest, für das es eine wachsende Nachfrage gebe. Zu Zeiträumen äußerte er sich nicht.

Eigentlich sollten zwei Privatpersonen in der zweiten Jahreshälfte 2018 vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ins All starten. Sie hatten laut Musk bereits eine "beträchtliche" Anzahlung geleistet. Die Weltraumtouristen sollten an Bord einer "Dragon"-Raumkapsel des Unternehmens ins All fliegen. Bisher wird mit "Dragon"-Kapseln Essen, Ausrüstung und Treibstoff zur Internationalen Raumstation (ISS) gebracht.

Die Falcon Heavy-Rakete, die als Trägersystem dienen soll, hatte ihren ersten Testflug erst vor vier Monaten absolviert.

Quelle: n-tv.de

Football news:

Griezmann erzielte erstmals seit Februar in La Liga mit einem Messi-Transfer
Suarez kam in der Liste der besten Barça-Torschützen der Geschichte auf Platz 3
Guardiola hat zum ersten mal in seiner Karriere 3 Auswärtsspiele in einer Meisterschaft in Folge verloren
Marotta über Lautaro: Er zeigte nicht den geringsten Wunsch zu gehen
Conte über das 1:2 gegen Bologna: Inters Niveau ist viel niedriger als erwartet
Jürgen Klopp: Liverpool braucht keinen Rekord, sondern drei Punkte. Man kann den Rekord nicht brechen, wenn man die ganze Zeit darüber nachdenkt
Klopp über 2:0 gegen Aston Villa: Liverpool ist erfolgreich, weil er schwierige Spiele gewinnt