Germany

Wetter in Deutschland: Experte mit „Schockprognose“ - Rekordwinter droht

Wende bei der Vorhersage für das Wetter im Winter in Deutschland: Ein Rekordwinter droht. Meteorologe Dominik Jung spricht von einer „Schockprognose“.

Offenbach – Wie wird das Wetter im Winter 2020/21 in Deutschland? Gibt es Schnee, viel Sonnenschein oder fällt der Winter sogar ins Wasser? Die neuen Vorhersagen sprechen eine deutliche Sprache: Deutschland droht wieder ein Rekordwinter. Ein Meteorologe redet sogar von einer „Schockprognose“.  

Winter-Wetter in Deutschland: Rekordwinter droht – Experte: „Schockprognose“

Diese Vorhersage für den Winter in Deutschland kommt recht überraschenden. Denn erst jüngst hatten der europäische und der amerikanische Wetterdienst ihre Prognose korrigiert und Winterfreunden Hoffnung gemacht. Demnach sollte der Winter in Deutschland deutlich kühler werden, als zunächst angenommen. Einige Meteorologe hatten sogar spekuliert, dass das Wetterphänomen La Niña einen Jahrhundertwinter bringen würde, doch das war mit Blick auf die Langzeitprognosen eher unwahrscheinlich.

Wetter im Winter in Deutschland: Rekorde im Überblick

Kälteste Winter\tDurchschnittstemperatur im Vergleich zum Klimamittel
1963- 5,5 Grad
1940- 5 Grad
1929\t-4,9 Grad
1947-4,5 Grad
1942-3,9 Grad (Quelle: Kachelmannwetter)

Jetzt kommt die überraschende Wende bei der Vorhersage für das Wetter im Winter 2020/21 in Deutschland. „Der Winter 2020/21 könnte schon wieder ein Rekordwinter werden“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net mit einem Blick auf die aktuellen Prognosen. Vor allem das Wetter im Januar bereitet ihm große Sorgen, aber auch die Temperaturen im Dezember bringen für Winterfreunde keine guten Nachrichten. Der Dezember in Deutschland soll nach der Langzeitprognose des amerikanischen Wetterdienstes um 2 Grad Celsius milder ausfallen als im Klimamittel.

Wetter im Winter: Extreme Vorhersage für Deutschland im Januar 2021

Noch extremer fällt die Vorhersage für den Januar 2021 aus. „Winterfreunde müssen tief Luft holen, denn die Zahlen sehen schockierend aus“, sagt Jung. Der Januar soll 3 Grad Celsius wärmer ausfallen als im Klimamittel. Dabei ist er in der Regel der kälteste Wintermonat in Deutschland, in dem das Wetter von klirrender Kälte und eiskalten Temperaturen dominiert wird. Die kommen normalerweise aus Osteuropa, doch dort sieht die Lange noch dramatischer aus, als in Deutschland: Der Januar soll sogar bis zu 5 Grad Celsius wärmer ausfallen, als das Klimamittel.  

Wende bei der Vorhersage für das Wetter im Winter in Deutschland: Ein Rekordwinter droht. Meteorologe Dominik Jung spricht von einer „Schockprognose“ (Symbolbild).

 „Wenn es in Osteuropa schon so warm wird, wird es knapp für den Winter in Deutschland. Er könnte tatsächlich ein Jahrhundertwinter werden, allerdings aus positiver Sicht mit warmen Temperaturen“, erläutert Jung. Auch im Februar sieht das Bild ähnlich aus: Das Wetter wird 2 Grad wärmer als im Klimamittel, der Winter steuert auf einen neuen Rekord zu.

Wetter in Deutschland: Winter-Rekorde im Überblick

Wärmste Winter\tDurchschnittstemperatur im Vergleich zum Klimamittel
20074,4 Grad
20204,2 Grad
19753,6 Grad
19903,6 Grad
20163,6 Grad (Quelle: Kachelmannwetter)

Wetter in Deutschland: „Einen richtigen Winter werden wir nicht erleben“

„Die Vorhersage passt sehr gut zu den aktuellen Entwicklungen. Weltweit liegen die Temperaturen um 6 Grad über dem Klimamittel, in Sibirien hatten wir im Juni Rekordwerte von 36 Grad Celsius“, ordnet Jung die Langzeitprognose ein. Die Chancen auf viel Schnee sind verschwindend gering, denn auch beim Niederschlag zeigt die Vorhersage ein eindeutiges Bild: Der Winter in Deutschland wird weder zu nass, noch zu trocken. „Einen richtigen Winter mit Schnee und Eis werden wir so nicht erleben“, spricht Jung von einer „Schockprognose“ für alle Winterfreunde. (Christian Weihrauch)

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa

Football news:

Abschied von Maradona in Argentinien: es gab nur Angehörige, die neben Ihren Eltern beerdigt wurden
Maradona wurde in der Nähe von Buenos Aires neben seinen Eltern begraben
Mourinho über Maradona: Seinen Fußball können wir bei Google finden, aber Diego wird es dort nicht finden. Ich vermisse ihn
Fabio Capello:gegen solch ein mittelmäßiges Real Madrid hätte Inter auch besser spielen können
Ibrahimovic traf in Mailand auf Schweden
Tottenham Hotspur erzielte Winx aus 49 Metern. Es ist das 3.Ergebnis in der Europa League, alles-in dieser Ziehung
Dieser Fehler wird allen Männern wehtun: Spieler Molde verfehlte einen halben Meter und fuhr in die Stange