Germany

Widerliche Tat in Hilden: Todkranke Hündin einfach ausgesetzt, sie stirbt qualvoll

Hilden -

Diese Tat macht eine ganze Stadt wütend. Und traurig, weil eine alte, kleine Hündin von ihrem Herzlos-Herrchen (oder Frauchen) einfach zum Sterben am Hildener Elbsee ausgesetzt wurde.

Dass sie nicht weggelaufen sein konnte, war aufgrund ihres Zustands sofort klar, als sie vom Hildener Tierheim aufgenommen wurde.

Hilden: Hündin hatte vor ihrem Tod unerträgliche Schmerzen

Der Bericht über ihren Zustand liest sich erschütternd. Sie konnte nicht mehr laufen, litt unter unerträglichen Schmerzen durch einen Darmverschluss. Dadurch sei sie aufgegast gewesen und hätte verzweifelt versucht sich zu erbrechen.

Die gesamte Gesäugeleiste sei voller Tumore gewesen, einer davon so groß, dass die Hündin ihn über den Boden zog. Es gab absolut keine Chance mehr, das Tier zu retten.

Ausgesetzte Hündin: Sturm der Entrüstung in Hilden

Der Fall hat in Hilden und Umgebung einen Sturm der Empörung ausgelöst. Allein in den ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung gab es über 2500 Kommentare, das Foto von der verendeten Hündin wurde weit über 5000 Mal geteilt.

„Einziger Trost ist, dass die Hündin nicht elendig alleine sterben musste“, schreibt das Tierheim Hilden.

Ausgesetzter Hund in Hilden: „Was sind das nur für Monster?“

Und die User sind entsetzt. „Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte“, schreibt eine Frau. Und eine andere: „Was sind das nur für Monster die sich Menschen nennen?“ Und das sind im Vergleich zu mach anderen noch harmlose Kommentare.

Die Hildener hoffen nun, den Besitzer ermitteln zu können. Sollte es entsprechende Hinweise geben, wird das Tierheim Anzeige erstatten. (kir/vog)

Football news:

Tonali passt schlecht, spielt in der Verteidigung und verliert die Konkurrenz in Mailand, und Pirlo nennt es Perfektion und setzt über sich selbst
Eduard Mehndi: ich Bin der erste afrikanische Torwart von Chelsea. Es ist eine große Verantwortung
Marcelo wird aufgrund von Beschwerden im Rücken nicht mit Betis spielen
Wir wollen das sportliche Einkaufen besser machen. Werden Sie Teil unserer Fokusgruppe für die Forschung!
Claudio Bravo: bei Barça und Manchester City sollte der Torwart Innenverteidiger sein
Barça bot Cavani und djeko an. Die Stürmer edin Dzeko und Edinson Cavani wurden vom FC Barcelona als Ersatz für Luis Suarez angeboten, der zu Atlético Madrid wechselte. Der 33-jährige Uruguayer ist nach dem Abgang von PSG in der Startelf, der 34-jährige Bosnier gehört der Roma an
West Ham bot 23 + 10 Millionen Pfund für Quarterback fofan an. St. Etienne verweigerte West Ham konnte St.-Etienne-Innenverteidiger Wesley fofan nicht Unterschreiben