Germany

„Wird Monate dauern, um das umzukehren“ – Biden unterzeichnet Corona-Erlasse

Reisende in die USA müssen sich wegen der Corona-Pandemie künftig nach ihrer Ankunft in Quarantäne begeben. Das kündigte der neue US-Präsident Joe Biden am Donnerstag im Weißen Haus an. „Jeder, der aus einem anderen Land in die USA fliegt, wird sich testen lassen müssen, bevor er das Flugzeug besteigt, (...) und sich in Quarantäne begeben müssen, wenn er in den USA ankommt.“

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hatte bereits vergangene Woche angekündigt, dass ab dem 26. Januar vor Flugreisen in die USA ein negativer Corona-Test verlangt wird. Zugleich empfahl die Behörde, in den sieben Tagen nach Einreise zu Hause zu bleiben – es handelte sich aber lediglich um eine Empfehlung.

Biden stellte am Donnerstag, einen Tag nach seinem Amtsantritt, eine nationale Strategie im Kampf gegen das Coronavirus vor. Er unterzeichnete dazu im Weißen Haus zehn Direktiven, die eine Reihe von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie enthalten.

Mit seinem Aktionsplan will Biden die schleppende Impfkampagne beschleunigen, mehr Menschen testen lassen, mehr Personal im öffentlichen Gesundheitswesen einstellen, die Produktion von medizinischem Material steigern, eine sichere Wiedereröffnung von Schulen und Unternehmen ermöglichen und die internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen das Virus stärken.

Biden prangerte zugleich Versäumnisse der Regierung seines Vorgängers Donald Trump an. „Im vergangenen Jahr konnten wir uns nicht auf die Regierung verlassen, um mit der notwendigen Dringlichkeit, Konzentration und Koordinierung zu handeln“, sagte der Präsident. „Und wir haben die tragischen Kosten dieses Scheiterns gesehen.“

Biden verwies auf die inzwischen mehr als 408.000 Corona-Toten in den USA, die mit Abstand höchste Zahl weltweit.

„Wir sind nicht über Nacht in diesen Schlamassel geraten und es wird Monate dauern, um das umzukehren“, sagte Biden am Donnerstag. „Trotz der besten Absichten werden wir Rückschläge erleben.“ Aber Hilfe sei unterwegs, versprach er den Amerikanern.

Amtseinführung von Joe Biden – Alle Entwicklungen im Liveticker

Football news:

Sociedad-Trainer über das Remis gegen Real: Wenn wir das 2:0 machen, wäre das anders. Faires Ergebnis
Nur Raul und Casillas waren jünger als Vinicius, als sie das 100. Spiel für Real machten
Zidane über das Remis gegen Sociedad: Wir haben zwei Punkte verloren. Wir hatten offensichtliche Momente in der ersten Halbzeit
Verteidiger Wolverhampton Kilmen bereit, für die Nationalmannschaft der Ukraine zu spielen. Früher wurde es berichtet, dass er Russland wählen kann
Почеттино über die neue ремонтаде mit Барсой: Im Fußball vielleicht sogar das Undenkbare, aber wir sind positiv
Real hat die Serie von 5 Siegen unterbrochen, nachdem er gegen Sociedad unentschieden gespielt hat
Neymar wird das Spiel gegen Barcelona wohl verpassen. PSG will kein Risiko eingehen