Germany

WM-Hauptunde gegen Spanien jetzt live: DHB-Team mit gutem Start in die Partie

Kairo -

Nach der knappen 28:29-Niederlage gegen Ungarn geht es für die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Donnerstag (20.30 Uhr) in Kairo mit dem ersten Spiel der Hauptrunde weiter. Gegner ist Europameister Spanien.

Die Konstellation in der Gruppe sieht wie folgt aus: Ungarn führt die Gruppe mit 4:0 Punkten vor Spanien (3:1) an. Dahinter folgen gleichauf Deutschland und Polen (2:2) sowie Brasilien (1:3) und Außenseiter Uruguay (0:4).

Das Team von DHB-Cheftrainer Alfred Gislason (61) muss wohl gegen Spanien, Polen und Brasilien gewinnen, um die Chancen auf die Qualifikation für das Viertelfinale zu wahren.

Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker:

Eine Änderung hat Trainer Alfred Gislason gegenüber der Begegnung gegen Ungarn vorgenommen. Moritz Preuss vom SC Magdeburg steht neu im Aufgebot. Für den Kreisläufer muss Rückraumspieler Antonio Metzner weichen.

„Wir wissen, dass man mit zwei Niederlagen keine große Chance mehr hat weiterzukommen“, sagte Torwart-Oldie Johannes Bitter (38). „Deshalb geht es um viel.“ Und Rückraumspieler Paul Drux (25) prophezeite: „Das ist ein Do-or-Die-Spiel für uns, für die Spanier aber auch. Von daher wird sehr viel Feuer drin sein.“

Paul Drux zieht sich das Trikot über den Kopf.

Paul Drux ist nach der Niederlage gegen Ungarn bei der Handball-WM in Ägypten enttäuscht.

Der Optimismus ist im deutschen Lager nicht verloren gegangen. Bitter: „Das Allerwichtigste ist, dass man jetzt mit Zuversicht nach vorne schaut. Wir wissen alle, was Deutschland schon bei Turnieren erreicht hat, und dass man da auch in der Vorrunde schon mal verloren hat.“

Vor allem in der Abwehr muss sich die DHB-Auswahl mächtig steigern, um nicht wie bei der EM im Vorjahr unterzugehen. Damals setzte es in der Vorrunde gegen den späteren Titelträger eine herbe 26:33-Schlappe. Auch bei der EM 2018 war die deutsche Mannschaft beim 27:31 im entscheidenden Hauptrundenspiel chancenlos.

„Wir müssen vieles besser machen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen. Wir brauchen einen optimalen Tag, um Spanien zu schlagen“, sagte Gislason. So wie beim 24:17 im EM-Finale vor fünf Jahren.

Football news:

Drei Barça-Spieler unter 19 Jahren erzielten in dieser Saison La Liga. Der 18-jährige katalanische Mittelfeldspieler Ilas Moriba, der in der zweiten Halbzeit ausgewechselt wurde, erzielte den Turnierrekord
Mbappé erzielte in den letzten 4 Spielen 7 Tore
Andrea Pirlo: Juventus begann 20 Minuten später zu spielen. Aber ich mochte die Reaktion der Mannschaft
Ronald Koeman: Bei Barça gibt es keine Ausreden, weil die Jugend spielt. So zu gewinnen ist noch schöner
Federico Chiesa: Für Juventus ist jedes Spiel jetzt wie ein Finale: In der Serie A, in der Champions League und im Pokal
Juventus liegt hinter Mailand auf 1 Punkt, von Inter-auf 7. Mit 25 Spielen belegt das Team von Trainer Andrea Pirlo mit 52 Punkten den dritten Tabellenplatz. Die Turiner haben in dieser Minute 25 Spiele absolviert, ebenso wie der AC Mailand (53 Punkte) und Inter Mailand (59). AC Mailand spielt am Sonntag auswärts gegen Verona, Inter Mailand empfängt am Montag Atalanta Bergamo. Am 17. März gastiert Juventus in der 3.Runde gegen Napoli
Moriba erzielte für Barça in La Liga in 18 Jahren 46 Tage. Nur Messi, Fati, Pedri und Krkic haben das schon mal gemacht