Germany

Würzburg: Spatenstich für Erweiterung des büroforums

Mit dem offiziellen Spatenstich haben die Bauarbeiten für die nun vierte Erweiterung des büroforums in der Edith-Stein-Straße am Heuchelhof begonnen. Als Ehrengast begrüßte Jochen Bähr als geschäftsführender Gesellschafter den Baureferenten der Stadt Würzburg, Benjamin Schneider.

"Das ist ein schöner Termin und ein wichtiger Impuls in der Corona-Zeit. Schön, dass Sie sich für die Standortsicherung entschieden haben", sagte Schneider in seiner Ansprache und bezeichnete das büroforum als einen wichtigen Beitrag zur Baukultur in Würzburg. Den Erweiterungsbau entworfen hat Architekt Matthias Hetterich, (Hetterich Architekten Würzburg), der ebenfalls zum Spaten griff wie auch Jochen Göbel als Mitinhaber der Firmengruppe Göbel, die den Bau ausführt.

Zehn zusätzliche Arbeitsplätze

Der Neubau mit 420 Quadratmetern Nutzfläche und einer Dachterrasse erweitert die Lagerfläche des Unternehmens und schafft zehn zusätzliche Büro-Arbeitsplätze. Zusammen mit der Zumietung externer Lagerflächen wird so die Lagerkapazität des Unternehmens verdoppelt. In der Corona-Krise ist der Umsatz im Onlinebereich im vergangenen Jahr um 30 Prozent gestiegen und erforderte neben der Erweiterung der Lagerfläche auch zusätzliche Mitarbeiter. Der Neubau soll im Herbst dieses Jahres fertiggestellt sein. Als besonderes Highlight plant büroforum ab dem kommenden Jahr die Outdoor-Ausstellung des Designmöbelbereichs auf dem Dach des Neubaus.

Angefangen hatte Kaufmann Jochen Bähr 1999 in Höchberg mit einer Ausgründung der ehemaligen Firma Schöll. Am Anfang stand nur der Verkauf von Tischen und Stühlen für Büroeinrichtung. 2004 folgte der Umzug an den Heuchelhof. Der Bürobau wurde 2004 mit dem Petrini-Preis ausgezeichnet. 2005 ging mit www.einrichten-design.de der Onlineshop für Designmöbel und –wohnaccessoires online, der mehr als 12 000 Produkte namhafter Hersteller umfasst. Zusätzlich betreibt das Unternehmen in der Spiegelstraße ein Fachgeschäft, in dem ein Teil der online angebotenen Kleinmöbel und Wohnaccessoires vertrieben wird.

Der Wandel vom reinen Produktverkauf hin zu einem umfassenden Planungs- und Projektgeschäft beeinflusste die Entwicklung von büroforum maßgeblich. So ist das Unternehmen über die Jahre zu Spezialisten für Innenraum-Fachplanung geworden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen

Heuchelhof

Herbert Kriener

Ausgründung

Bau

Bauarbeiten

Baukultur

Fachgeschäfte

Internetshops

Mitarbeiter und Personal

Produktionsunternehmen und Zulieferer

Stadt Würzburg

Unternehmensgruppen

Unternehmer

Football news:

Erokhin zeigte sich als echter Anführer. Balakhnin über den Sieg von Zenit über Rostov
Tottenham Interessiert sich für Adam Traoré. Wolves will 45 Millionen Pfund - Wolverhampton-Flügelspieler Adam Traoré hat nicht nur Leeds, sondern auch Tottenham auf sich aufmerksam gemacht. Die Spurs erwägen, in dieser Nebensaison einen 25-jährigen spanischen Nationalspieler zu verpflichten. Traoré kennt den neuen Cheftrainer von Tottenham Hotspur, Nuno Espirito Santo, bei den Woolves gut. Laut Daily Mail wollen die Wölfe aus dem Verkauf des Fußballers rund 45 Millionen Pfund erlösen
Naumov über die Führung von Loco: Das aufgebaute Spiel erlaubt es, auch ohne Krykhovyak
Der AC Mailand steht kurz vor der Unterzeichnung des 16-jährigen Flügelspielers Parma Traoré für 1 Mio. Euro
Herkus über Krykhovyak in Krasnodar: Großes Glück-einen solchen Spieler zu bekommen. Der ehemalige Präsident von Lokomotive Moskau, Ilja Gerkus, hat sich über den Wechsel von Mittelfeldspieler Grzegorz Krychowjak vom Moskauer Klub zu Krasnodar geäußert
Pochettino verlor 23% der Spiele bei PSG-schlechtestes Ergebnis bei den Katarzyten
Je mehr sich die Fliege im Netz dreht, desto mehr wird sie verwirrt. Sie wissen bereits über die belarussische Leichtathletik Kristina Timanovskaya, die wegen eines Konflikts mit der Führung der Nationalmannschaft um Asyl in Europa gebeten hat-und der polnische Vizeaußenminister Marcin Przydach ist bereit, ihr zu helfen