Germany

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A 1 bei Oyten

Der Rettungshubschrauber landete auf der A1.

Der Rettungshubschrauber landete auf der A1. (Christian Butt)

Zwischen der Anschlussstelle Oyten und dem Bremer Kreuz auf der A 1 ist es einmal mehr zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 47-jähriger Autofahrer am Montagnachmittag bei der Fahrt in Richtung Osnabrück das Ende eines Baustellen bedingten Staus übersehen. Um einen Frontalaufprall zu verhindern, wich er nach rechts aus und fuhr dabei seitlich gegen einen auf der rechten Fahrspur bereits stehenden Tanklaster. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 47-jährige Autofahrer und sein neun Jahre jüngerer Beifahrer in den Trümmern ihres Fahrzeugs eingeklemmt und mussten von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden, heißt es weiter. Beide Pkw-Insassen erlitten schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und mussten in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert werden. Ein Patient wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Oldenburger Klinik geflogen.

Der 25-jährige Fahrer des Tanklasters erlitt einen Schock und er musste ebenfalls medizinisch behandelt werden. Aus seinem Lkw liefen Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr gebunden werden mussten. Die Reinigung der Fahrbahn dauert nach Angaben der Polizei noch bis circa 18 Uhr. Erst danach kann die Fahrbahn der A1 in Richtung Osnabrück, die zurzeit noch voll gesperrt ist, wieder freigegeben werden. Der Rückstau betrug gegen 16 Uhr rund zehn Kilometer. Die Höhe des entstandenen Schadens wird von der Autobahnpolizei Langwedel auf rund 35000 Euro beziffert.

Football news:

Jose Mourinho: Chelsea hat einen tollen Kader. Tottenham-Trainer José Mourinho hat die Erwartungen an das kommende Spiel gegen den FC Chelsea geteilt
Andrea Pirlo: Ronaldo ist nach so vielen spielen ein bisschen müde. Wir haben vereinbart, dass er sich ausruhen wird
manager Maradona: Diego wollte nicht mehr Leben. Er ließ sich sterben
Eder Sarabia: ich Hoffe, dass Barcelona wieder ein Team wird, das uns den Fußball genießen lässt wie kein anderer
Maradona ist die Hauptfigur im Leben des Regisseurs Paolo Sorrentino. Er glaubt, dass Diego sein Leben gerettet hat, und nennt den Argentinier seinen Führer in die Welt der Kunst
Barça-Präsidentschaftskandidat Farre: ich Möchte, dass Messi Ehrenpräsident des Klubs wird. Er wird beim FC Barcelona bleiben: Jordi Farre hat sich über die Zukunft von Stürmer Lionel Messi beim katalanischen Klub geäußert
Manchester United behält Interesse an Dembélé und könnte versuchen, es im Januar von Barça zu mieten