Austria

1:0-Sieg in Graz: Staudinger war Held des Spiels

Man weiß nicht genau, was sich in der vierten Minute des Spiels GAK gegen Vorwärts Steyr in der Gedankenwelt von Vorwärts-Trainer Willi Wahlmüller abgespielt hat. Rechtsverteidiger Michael Halbartschlager, vor einer Woche in der Partie gegen Kapfenberg nach Gelb-Rot beim Bundesligaauftakt in Amstetten gesperrt, hatte soeben an der Mittellinie für ein überschaubar kluges Vergehen die Gelbe Karte kassiert. "Das war völlig sinnlos", sagte Wahlmüller nach der Partie, "da fragt man sich schon, wofür man vor dem Spiel etwas sagt und ob man ihn nicht gleich wieder austauschen soll."

Zur Ehrenrettung des 28-jährigen Steyrtalers sei gesagt: Er gab trotz seiner frühen "Gelben" eine gelungene Vorstellung, stabilisierte dank seiner Kampfkraft die gegen Kapfenberg noch unsichere Abwehr und hatte so seinen Anteil, dass gegen den GAK die "Null" gehalten wurde.

Die rot-weißen Helden des ersten Bundesligasieges in dieser Saison waren aber zwei andere: Torhüter Bernhard Staudinger ließ die Grazer ein ums andere Mal verzweifeln, an seinen Glanzparaden bissen sich die GAK-Stürmer die Zähne aus. Und in der Offensivabteilung des SKV war es neuerlich Josip Martinovic, der zum Vollstrecker wurde. Der 31-jährige Kroate staubte bereits in der 19. Minute nach Schuss von Pascal Hofstätter zum entscheidenden Treffer ab. Damit gehen alle drei Bundesligatore von Vorwärts auf das Konto des 1,90 Meter großen Angreifers.

"Josip hat das pipifein gemacht", lobte auch Wahlmüller, "aber ich bin auch nach diesem Sieg nicht himmelhoch jauchzend, obwohl er eine Erlösung ist. Erfolge in dieser Liga sind für uns keine Selbstläufer. Die gibt es nur mit unseren Vorwärts-Tugenden, mit Einsatz."

Football news:

Neville über die Europäische Premier League: der Fußball wird sich bald selbst verschlingen, weil sich die Fans von ihm abwenden
Conte über Real Madrid in der Champions League: Lustig, dass man Sie nicht als Favoriten betrachtet. Für Sie spielen die großen Meister
Louis saa: Manchester United ist abhängig von Pogba und Brune, den besten Spielern des Teams. Der Ehemalige Stürmer von Manchester United, Louis saa, hat sich vor dem treffen mit PSG in der Champions League über den Zustand des Teams geäußert
Die Autoren der Idee der europäischen Premier League sehen darin einen Ersatz für die Champions League. Die nationalen Verbände sind dagegen
Vedran chorluka: Salzburg ist eine junge, Offensive, helle Mannschaft. Das Spiel wird nicht einfach
Italiens Sportminister über Ronaldo: Diese großen Champions sehen sich als über alles
Traum von Mourinho: Manche verstehen ihn falsch. Beim Training hat sich Tottenham-Mittelfeldspieler Son Hyun Min über Trainer José Mourinho geäußert