Austria

133 Neuinfektionen in Österreich

Coronavirus
(Symbolbild)

WIEN. Mit 133 Neuinfektionen ist am Mittwoch wieder ein Zuwachs von mehr als hundert Fällen in Österreich vermeldet worden.

Mit 133 Neuinfektionen ist am Mittwoch wieder ein Zuwachs von mehr als hundert Fällen in Österreich vermeldet worden, nachdem am Montag 51 und am Dienstag 73 publiziert wurden. Mit heutigem Stand (9.30 Uhr) sind österreichweit 710 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben. Derzeit befinden sich 96 Personen im Spital und davon zehn der Erkrankten auf Intensivstationen.

Bisher gab es in Österreich 19.154 positive Testergebnisse, gab das Innenministerium am Mittwoch bekannt. 710 Personen sind verstorben, eine mehr als am Dienstag, und 17.175 genesen. Bei den Neuinfektionen seit der letzten Meldung nach Bundesländern ist Wien mit 46 an erster Stelle, 30 Fälle werden aus Oberösterreich vermeldet, 25 aus Niederösterreich und 20 aus der Steiermark. Die restlichen zwölf Fälle wurden im Burgenland (fünf), Tirol (vier), Salzburg (zwei) und Kärnten (einer) verzeichnet. Keine weitere Infektion gab es in Vorarlberg.

Video: Gesundheitsminister Anschober zu neuen CoV-Maßnahmen

Football news:

Bergmanns Stürmer Moraes vor dem Halbfinale mit Inter: Spiele, die wir immer wollen
Ocampos über Halbfinale FC Sevilla-Manchester United: Historische Konfrontation. Wir sind wirklich hungrig
Chelsea kann bakayoko für 3 Millionen Euro an Milan vermieten, mit einem rückkaufsrecht für 35 Millionen^.AC Mailand will Chelsea-Mittelfeldspieler Thiemu bakayoko, der in der Saison 2018/19 für die Rossoneri spielte, zurückholen
Lopetegui über 1:0 gegen Wolverhampton: Sevilla hat sich den Sieg gegen eine sehr gute Mannschaft verdient
Kastra über die Niederlage in Basel: ein Schwieriges Spiel, aber Bergmann dominierte fast die ganze Zeit
Nun, über das 0:1 gegen Sevilla: Enttäuschung. Wolverhampton wurde in den letzten Minuten zu oft vermisst
Immobile über Newcastle: Sie riefen meinen Agenten an, als die Scheichs den Club kauften