Austria

20 neue Corona-Fälle in Oberösterreich

In Oberösterreich gab es laut aktuellen Zahlen von Mittwoch 247 aktive Corona-Fälle, die meisten davon (81) in der Stadt Linz. 1.631 Menschen befanden sich in Quarantäne, 20 in Krankenhäusern, sechs auf einer Intensivstation. Nach einer Datenbereinigung – u.a. Covid-19-Positive, die anderen Bundesländern subsumiert werden – können 58 Fälle in Oberösterreich dem Cluster St. Wolfgang zugerechnet werden.

Dienstag und Mittwoch wurden nochmals mehr als 400 Tests von der AGES in St. Wolfgang durchgeführt, Ergebnisse sollen am Donnerstag veröffentlicht werden. Darüber hinaus wurden am Mittwoch 884 Personen in Oberösterreich getestet.

Die meisten Neuinfektionen in Wien

Die meisten Neuinfektionen gab es mit 24 erneut in Wien, wie aus den Zahlen des Innenministeriums vom Mittwoch hervorgeht. Damit war die Zahl der Neuinfektionen seit Monatsbeginn jeweils im zweistelligen Bereich - vergangenen Freitag wurden hingegen noch 175 vermeldet.

Derzeit befinden sich 115 Personen aufgrund des Coronavirus in einem Krankenhaus und davon 25 auf Intensivstationen. 719 Personen sind an den Folgen des Virus verstorben und 19.464 wieder genesen. Bisher gab es in Österreich 21.566 positive Testergebnisse.

Die Neuinfektionen teilen sich auf die einzelnen Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

Wien: 24
Oberösterreich: 20
Niederösterreich: 11
Salzburg: 10
Steiermark: 9
Tirol: 7
Kärnten: 2
Burgenland und Vorarlberg: jeweils 1

Aufruf an Westbahn-Reisende

Positiv getestet wurde auch ein Westbahn-Passagier. Dieser war am vergangenen Mittwoch, 29. Juli, um 19.10 Uhr in Wien eingestiegen und hatte den Zug um 21.28 Uhr in Linz verlassen. Der Infizierte hatte sich in einer Gruppe von drei jungen Männern im mittleren Bereich des Zuges aufgehalten, berichtet der Krisenstab des Landes Oberösterreich.

Wer auch in dem Zug saß, soll genau auf seine Gesundheitszustand achten. Treten Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Fieber, trockener Husten oder ein plötzlicher Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinnes auf, bitte sofort die Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450 kontaktieren.

Zwei Fälle bei Kroatien-Urlaubern

Zwei Niederösterreicher aus dem Bezirk Baden, die in einer zehnköpfigen Gruppe aus dem Bundesland nach Kroatien auf Urlaub gefahren waren, sind nach ihrer Rückkehr positiv auf das Coronavirus getestet worden. Einige Begleiter hatten ebenfalls über Symptome geklagt, teilte ein Sprecher von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Mittwoch mit.

Die zwei Infizierten hatten sich möglicherweise beim Besuch einer Partymeile auf der Insel Brac angesteckt. 21 Kontaktpersonen wurden bereits abgesondert. Am Mittwoch wurden in Niederösterreich noch drei weitere Erkrankungen unter Reiserückkehrern aus Kroatien vermeldet. Ob diese in Verbindung mit der Urlaubergruppe standen, war vorerst unklar.

Ein Folgefall tauchte zudem in Bezug auf den Cluster um eine Tauffeier in Emmersdorf (Bezirk Melk) auf. Hier wurden nun zehn Infizierte und zwei Folgefälle registriert.

Football news:

Conte über 4:3 gegen Fiorentina: Beeindruckt von Inters Angriff. Uns fehlte der Ausgleich, dafür haben wir uns bezahlt gemacht Natürlich sind die drei Punkte wichtig, aber wir müssen die Leistung insgesamt bewerten
Zidane über 3:2 gegen Betis Sevilla: Real kann besser werden und wird. Ein schwieriges Spiel, aber bis zum Ende an einen Sieg geglaubt
Dest verabschiedete sich von Ajax-Spielern und wird heute nach Barcelona Fliegen (Gerard Romero)
Vidal gab sein Debüt für Inter bei AC Florenz
Barcelona wird die Kandidatur von Zinchenko nur in Betracht ziehen, wenn Firpo geht
Nach einem FOUL an Jovic entfernte der Schiedsrichter Betis Emerson in der 64.Minute einen Freistoß der Gäste, Luka Jovic kam alleine vor dem Torwart der Gastgeber, wurde aber von Verteidiger Emerson abgeschossen. Der Hauptschiedsrichter der Begegnung, Ricardo Bengoechea, entschied sich nach der Video-Wiederholung der Episode, den 21-jährigen Brasilianer zu entfernen
Lampard ersetzte Kepa, bekam aber in der ersten Halbzeit das 0:3 von West Brom. Dann versammelte sich Chelsea und gab Comeback: erzielte nur Schüler