Austria

75-Jähriger abgängig: Große Suchaktion bei Melk

(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Polizei, Feuerwehr und Rettungshundebrigade im Einsatz

Bei Melk ist am Samstag eine große Suchaktion nach einem abgängigen 75-Jährigen im Gang gewesen. Im Einsatz standen die Polizei, die Feuerwehr und die Rettungshundebrigade, teilte Walter Schwarzenecker von der Landespolizeidirektion Niederösterreich am frühen Abend mit.

Der 75-Jährige sei von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt. Die Lebensgefährtin habe die Abgängigkeitsanzeige erstattet, sagte Schwarzenecker.

Die Polizei bot bei der Suchaktion am Donauufer seit dem frühen Nachmittag neben Streifen aus dem Bezirk Melk auch zwei Diensthundeführer und einen Hubschrauber auf. Die Feuerwehren rückten mit 50 Einsatzkräften und einem Boot aus.

Der Gesuchte wurde als etwa 1,70 Meter groß und 75 bis 78 Kilo schwer beschrieben. Er dürfte u.a. beige Schuhe und Jeans tragen.

Hinweise auf den Mann wurden an die Polizeiinspektion Melk unter Tel.: 059133-3130 erbeten.

Football news:

Arbeloa wird in der nächsten Saison eines der Jugendmannschaften von Real Madrid leiten
Terry ist der beste Innenverteidiger in der Geschichte der APL, Ferdinand – 2., Van Dijk-10. (Squawka)
Fati hat Beschwerden im Knie. Setien will keinen Spieler riskieren
Sami Khedira: ich Will mit Juve viele Trophäen gewinnen. Ich sehe keinen Grund, die Mannschaft zu wechseln
Sulscher hat Ronaldo, Van der Sarahs und Giggs in die Nationalmannschaft der ehemaligen Vereinskameraden aufgenommen
Courtois über die Quarantäne: auf dem Laufband Beschäftigt, mit Eisen gearbeitet. In zwei Monaten habe ich die Form nicht verloren
Chiellini über Pogba: bei Juve hat niemand damit gerechnet, dass Paul Meister wird