Austria

Archäologen gehen unter Wasser, um Pfahlbau-Reste in den Seen zu retten

Mit Tauchgängen im Programm zum UNESCO-Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" gehen die Forschungstaucher des Kuratoriums Pfahlbauten unter Wasser, um Sicherungsarbeiten an den Pfahlbaufunden im Mondsee und Attersee vorzunehmen.

Dieses regelmäßige Monitoring dient dazu, Gefährdungen an den Pfahlbauten frühzeitig erkennen und eindämmen zu können, und ist im Managementplan der Welterbestätten vorgesehen. Neben natürlichen Erosionsprozessen sind vor allem menschliche Tätigkeiten eine Gefahr für das wertvolle Kulturgut unter Wasser. "Mit der Umrüstung von Ankerbojen auf denkmalgerechte Systeme, deren Ketten nicht über den Seegrund schleifen können, versuchen wir, die Fundstellen zu schützen und gleichzeitig die Interessen der Anrainer zu wahren", berichtet Cyril Dworsky, Welterbe-Manager der UNESCO-Pfahlbauten in Österreich. Auch eine Kennzeichnung des bereits gültigen Ankerverbotes im Bereich der Welterbestätten wird gerade umgesetzt. Dadurch soll es Anglern und Seglern leichter gemacht werden, die Schutzzonen zu erkennen und einzuhalten.

Das Team von Forschungstauchern rund um Henrik Pohl, Site Manager des Kuratorium Pfahlbauten in Oberösterreich, unternimmt Tauchgänge an allen UNESCO-Welterbe-Fundstellen und dokumentiert deren Zustand systematisch. Die Pfahlbauten von See/Mondsee werden von 5. bis 16. Oktober, die Fundstellen Litzlberg Süd sowie Abtsdorf I und III im Attersee von 2. bis 6. November untersucht.

Auf dem Programm stehen auch erste Sicherungsmaßnahmen an der Station See/Mondsee an einem Grabungsschnitt aus den 80er-Jahren. Damit soll die weitere Erosion in diesem Bereich aufgehalten werden, damit das wertvolle Kulturgut unter Wasser dieser bedeutenden Pfahlbausiedlung der Jungsteinzeit erhalten bleibt.

Football news:

Eric TEN hag: Liverpool ist das beste Team der Welt. Aber das Spiel mit Aston Villa zeigte, dass Sie nicht perfekt sind
Wenger über Özil: Kreative Spieler müssen unterstützt werden. Mesut özil, der seit März nicht mehr auf Dem Platz steht, ist der ehemalige Arsenal-Trainer Arsène Wenger
Nyom würde nicht so auf Suarez oder Ramos springen wie auf Fathi. Ex-Spieler Alaves Ela über den Verteidiger von Getafe
Romero erfuhr von der Ausschluss aus der Bewerbung für die APL über soziale Netzwerke. Manchester United hat ihn nicht informiert
Chiellini hat sich im Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew verletzt. In der 18.Minute Verletzte sich Turins Verteidiger Giorgio Chiellini und verließ selbstständig das Spielfeld. Stattdessen kam Merih Demiral. Chiellini hatte in der vergangenen Saison wegen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie mehr als ein halbes Jahr gefehlt. Die Statistiken seiner Auftritte finden Sie hier
Der Anwalt des geschlagenen Richters: Shirokov wird solchen Aussagen kaum helfen. Ruf Данченкова über jeden Verdacht erhaben
Manchester United hat Romero und Jones von der Bewerbung für die englische Premier League ausgeschlossen. Wie Sky Sports schreibt, hat der Klub Torwart Sergio Romero und Verteidiger Phil Jones für die Saison aus dem Kader gestrichen. Zuvor hatten Sie sich nicht für die Champions-League-Spiele qualifiziert. Dabei wurde Marcos Rojo, der nicht im Kader für die Europapokalspiele Stand, in die Bewerbung für die EM aufgenommen. Romero könnte zu Everton wechseln, doch Manchester United weigerte sich, den Torhüter zu leihen. Der Verein wollte ihn für 8 Millionen Euro verkaufen. Romeros Frau kritisierte Manchester United: mit Sergio hat der Klub 4 Finals und Halbfinals erreicht und Sie alle verloren, indem er ihn auf der Bank gelassen hat. Zeit loszulassen